Ausschreibung, Gestüt / Verband

Fair geht vor – Jugend für Fairness im Pferdesport

Die Persönlichen Mitglieder der FN unterstützen durch „Fair geht vor“ die Jugend im Pferdesport dabei, Turnierreiter für besonders faires Verhalten… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
23.07.2019 1 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Die Persönlichen Mitglieder der FN unterstützen durch „Fair geht vor“ die Jugend im Pferdesport dabei, Turnierreiter für besonders faires Verhalten im Umgang mit Pferd und Mensch zu würdigen.
Bei dem Projekt wird vor Ort auf dem Turnier ein Sonderpreis an einen Reiter verliehen, der sich durch besonders faires sportliches Verhalten auszeichnet.
Das Besondere: Die Jury selbst setzt sich aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen. Ziel des Förderprojekts ist es, der Jugend im Reitsport einen positiven Umgang mit Pferd und Mensch zu vermitteln.

Für „Fair geht vor – Jugend für Fairness im Pferdesport“ kann sich jeder Verein bewerben, der ein Turnier ausrichtet – ganz gleich, ob es sich um ein Hallen- oder Freiluft-, ein LPO- oder WBO-Turnier oder um einen Reitertag handelt. Der Verein stellt eine Jury aus jungen Reitern bis 27 Jahren, die das Projekt durchführen möchten.

Mehr Informationen unter: pferd-aktuell.de

 

Quelle: pferdesport-bw.de

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson