01.12.2022
Der fliegende Holländer- Gert Jan Bruggink Foto- RI

Gert Jan Bruggink gewinnt den Großen Preis von Riesenbeck – Gelungener Ausklang der Freiluftsaison – weiter geht´s nächste Woche in der Halle

Mit einem gelungenen Turnier zum Ausklang der Grünen Saison, das von Gert Jan Bruggink  gewonnen werden konnte, verabschiedet sich Riesenbeck International in die Hallensaison 2022/23, die schon am kommenden Wochenende (28. September bis 1. Oktober) mit dem Indoors CSI** startet.

“Wir haben die Freilandsaison gut zu Ende gebracht und können gar nicht lange durchatmen. Für das Turnier am kommenden Wochenende erwarten wir wieder viele Reiter mit ihren Pferden“, sagt Turnierleiter Karsten Lütteken. Dann fällt der bange Blick in den Himmel weg, denn die festen Boxen und Wege auf dem Gelände von Riesenbeck International trotzen jedem Wetter. Sein Wunsch: ” Freuen würden uns über Zuschauer in der Veranstaltungshalle.” Der Eintritt ist frei.

Erst einmal kämpften jedoch zehn der 45 angetretenen Reiter im Stechen um den Sieg und um einige Weltranglistenpunkte beim Großen Preis von Riesenbeck. Mit dabei – und frech und forsch nach vorn geritten – die junge Studentin Mia-Charlotte Becker auf dem 15 jährigen Oldenburger-Wallach Lasse K. Beide ließen nach ihrem beherzten Parcours internationale Größen wie den Mannschafts-Vize-Europameister Christian Kukuk, den diesjährigen Gewinner des Großen Preises von Aachen, Geritt Nieberg, oder auch früheren Deutschen Meister Felix Hassmann hinter sich.

Im Stechen hatten dann die Profireiter das Sagen. Allen voran der gern gesehene Niederländer Gert Jan Bruggink, der mit Frau Pia-Luise Aufrecht – Bruggink und Kindern oft zu Gast in Riesenbeck ist. Mit dem erst acht Jahre alten Wallach Vigalio Sho Z zeigte er am besten, wie auf den langen Galoppstrecken das Tempo zu forcieren, in den engen Wendungen abgekürzt werden konnte.  Er gewann (0/42.71) mit einigem Abstand vor Patrick Bölle auf Caramba de Janeiro (0/44.03) und Bas Van Der Aa (NED) auf Gaen (0/44.33). Mia-Charlotte Becker wurde nach einem Abwurf sechste – die Zeit hätte für die Tochter des deutschen Bundestrainers Otto Becker für Platz zwei gereicht. Herzlichen Glückwunsch!

Das Heimteam war an diesem Wochenende nicht vollzählig vor Ort.  Hausherr Ludger Beerbaum, Philipp Hartmann und Christian Kukuk vertraten den Stall Beerbaum. Eoin McMahon und Philipp Weishaupt waren im Team der Berlin Eagles bei der vorletzten Etappe der Longines Global Champions Tour in New York beschäftigt. Es galt, den hauchdünnen Vorsprung (262 Punkte) von zwei Punkten vor den Stockholm Hearts (260 Punkte) in der bisherigen Gesamtwertung vor dem letzten Turnier in Riad (Saudi-Arabien) zu halten oder gar auszubauen. Ergebnisse unter: www.gcglobalchampions.com/en-us/gcl/standings

Wenn am kommenden Donnerstag die Hallensaison startet, sind die Heimreiter wieder nicht allesamt im Einsatz. Christian Kukuk wurde vom Bundestrainer nominiert, mit seinem Mumbai beim hochdotierten Nationenpreisfinale für Deutschland zu starten. Für dieses Paar verschiebt sich der Beginn der Wintersaison also um eine Woche.

Alle Ergebnisse des Wochenendes unter: www.results.riesenbeck-international.com/2022/riesenbeck-international_17/

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes