03.10.2022
Hendrik Snoek (re.) mit dem neuen Träger des Friedensreiterpreis, Peter Hofmann aus Mannheim. (Foto: Stefan Lafrentz)

“Friedensreiter” aus Mannheim – Peter Hofmann

Turnierveranstalter und Springausschuss-Vorsitzender Peter Hofmann ist der neue Träger des “Friedensreiterpreis” 2022. Jährlich vergibt der Westfälische Reiterverein anlässlich des Turniers der Sieger den Preis an Menschen für besondere Verdienste um das Pferd und den Reitsport – “immer steht dabei auch Horsemanship im Fokus”, sagte Hendrik Snoek, Präsident des Westfälischen Reitervereins, anlässlich der Preisverleihung. Zuletzt wurde der Preis im Jahr 2019 an Simon Blum verliehen – seitdem fiel die Verleihung pandemiebedingt aus.

Peter Hofmann ist FN-Präsidiumsmitglied, Vorsitzender des RV Mannheim und seit 40 Jahren Veranstalter des Mannheimer Maimarkt-Turniers und Vorsitzender des DOKR-Springausschuss. Der Baden-Württemberger wurde für dieses Engagement mit dem Friedensreiterpreis ausgezeichnet. Er sei ziemlich überrascht gewesen und habe kaum glauben können, dass er tatsächlich diesen renommierten Preis ehalte, so Hofmann selbst in seiner Dankesrede. Die hielt er kurz und präzise. Gerade in Zeiten, in denen nicht überall Frieden herrsche, sei es wichtig, sich die einzigartige Funktion des Sports bewusst zu machen: „Wir Sportler stehen für den fairen, friedlichen Wettkampf der Nationen.“ Gleichzeitig wünscht sich Hofmann von allen Reiterinnen und Reitern, die Position des Pferdes in der Mitte der Gesellschaft zu wahren, denn Pferde sind in Menschheitsgeschichte immer ein wichtiger und unerlässlicher Partner gewesen. 

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes