Oldenhagen (Pferdesportverband MV/ Retter) In der Welt des Pferdesports gibt es kaum etwas Faszinierendes als die Eleganz und Präzision der Dressur, gepaart mit entzückendem Nachwuchs. Am vergangenen Wochenende führte der Reitsportclub Greifswalder Bodden Neuenkirchen e.V. den vierbeinigen Nachwuchs und die Dressur zusammen. 

Damit dieses Event erfolgreich ablaufen konnte, stand der Freitag ganz im Sinne der Vorbereitung. Es wurde der Boden aufgearbeitet, die Plätze fohlensicher gemacht sowie die letzten organisatorischen Sachen abgeklärt.

Am Samstagmorgen wurde dann eine bunte Vielfalt an Fohlen der Rassen Shettlandponys, Deutsches Reitpony, Haflinger und Mecklenburger auf der Vereinsfohlenschau des Pferdezuchtvereins Voigtsdorf/ Griebenow präsentiert. Die insgesamt 25 Fohlen fesselten das Publikum mit ihrer natürlichen Anmut und Neugierde. Beurteilt worden sind sie von den Richtern Dieter Quaas, Sandra Engelmann und Diane Vollmers, als Verbandsvertreterin des Mecklenburger Pferdezuchtverbandes. Es konnten sich 13 Fohlen für das Elitefohlenchampionat qualifizieren.

  Reiter und Reiterinnen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern machten sich am Samstagnachmittag und am Sonntag auf den Weg, um ihr Können und die feine Verbindung zu ihren Pferden zu demonstrieren. Bei schönstem Sonnschein und erneut heißen Temperaturen ritten die Dressurreiter um Sieg und Platzierung. Es liefen am Samstagnachmittag Dressuren der Klasse A bis L. Zudem fand eine weitere Qualifikationsprüfung der Klasse Kl. L* auf Trense für den Cup der NÜRNBERGER BURG-POKAL der Junioren in Mecklenburg-Vorpommern 2023 statt. Der Cup ist eine Förderinitiative des Pferdesport-verbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V. und der NÜRNBERGER Versicherung. Juli Theres Bollmann mit All inclusive siegte in der Qualifikation zum NÜRNBERGER Burgpokal für die Junioren. Zweite wurde Hanna Lipka auf Couscool und Dritte wurde Pauline Linde auf Gatsby.

 „Ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch“- dies ist ein Satz, den Hans Spierling stets zu sagen pflegte, denn für ihn war jede Stunde im Sattel ein Geschenk. 

Aus diesem Grund wurde der Hans und Inge Spierling Ehrengedenkpreis initiiert, um diese zwei besonderen Menschen sportlich zu ehren. Es gibt keine besseren Namensträger für einen Harmonie- und Fairnesspreis zur Förderung des Sports in Mecklenburg- Vorpommern als die, die das ´Wir-Gefühl´ wahrhaftig lebten und den hiesigen Pferdesport immer tatkräftig unterstützten. Der Sonderehrenpreis wurde durch ein vierköpfiges Richterkollegium in diesem Jahr in der Dressurprüfung Kl. L * am Sonntagmorgen an Manja Femfert mit Escolars Estelle verliehen.

 Am Sonntag fand die Dressur der Klasse M*, welche eine Qualifikationsprüfung für die Femfert Dressage Trophy – Dressurserie für Amateure – ist, statt. Die Generalagentur Norman und Manja Femfert stellen auch dieses Jahr die Femfert Dressage Trophy in den Mittelpunkt des Amateurdressursports! Julia Marianne Engel mit Odin fan Steendans siegte in der Qualifikationsprüfung für die Femfert Dressage Trophy. Zweite wurde Letizia Brandt mit Petit Noir und auf dem Dritten platzt setzten sich Kim Hope mit Royal Mercure sowie Kati Spierling mit Sonnenkind.

Der Reitsportclub Greifswalder Bodden Neuenkirchen e.V. ist stets auch bemüht um den Reiternachwuchs. Deshalb war es eine Selbstverständlichkeit den NÜRNBERGER BURG-POKAL Führzügel-Wettbewerb in das Programm aufzunehmen. Hier dürfen Kids, welche zwischen 2015 – 2019 geboren sind, antreten. Gewonnen hat den Führzügel-Wettbewerb Greta Engelmann mit Jenny.

  Unterstützt wurde der Reitsportclub am Sonntag vor Ort von der Tiernotrettung, dem Voltigier Club Greifswald sowie der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen mit Infoständen und einer Mitmachstraße für Kinder. Sehr beliebt bei der Mitmachstraße, welche voller spannender Aktivitäten rund ums Pferd war, war das bauen von Hobby Horsing und die Hufeisen-bemalung. Im Namen des Vereins möchten wir ein großes Dankeschön an die Sponsoren aussprechen, die uns dieses Jahr nicht nur finanziell, sondern auch tatkräftig unterstützt haben.