Fachartikel

Packliste für den Ponyhof – Was muss ich mitnehmen?

Die Herbstferien stehen vor der Tür. Für viele Kinder geht ein Traum in Erfüllung, wenn sie den Urlaub auf dem… Artikel lesen

Felicitas Meyer
15.09.2021 2 min lesen
Symbolbild: Pixabay

Die Herbstferien stehen vor der Tür. Für viele Kinder geht ein Traum in Erfüllung, wenn sie den Urlaub auf dem Reiterhof verbringen dürfen. Doch was müssen sie mitnehmen?

Eine Packliste:

 

  1. Ohne ihn geht’s nicht. Der Reithelm ist unverzichtbar. Auf manchen Ponyhöfen kann man sich zwar einen Helm ausleihen, es ist aber trotzdem sinnvoll selbst einen anzuschaffen. Wer noch keinen hat, kann hier einen Helm guter Qualität bestellen: Casco Kinder Reithelm
  2. Am besten zwei Stück zum wechseln. Es reicht eine Reithose mit Knieleder. Möchte man es etwas bequemer, bietet Pfiff auch günstige Kinderreithosen in bunten Farben mit Ganzleder an.

 

  1. Natürlich reichen auch feste Schuhe mit Chaps. Allerdings kann das Wetter im Herbst schon regnerisch sein. Dann bieten sich Gummireitstiefel oder Kinderreitstiefel doch sehr an.

 

  1. Um die Hände zu schützen sind Reithandschuhe unverzichtbar, mindestens zwei Paar müssen im Gepäck sein.

 

  1. Kein Muss, aber sehr praktisch. Gerade wenn das Wetter wechselhaft ist, eignet sich eine Weste sehr gut zum Reiten. Man hat als Reiter genug Armfreiheit und der Rücken ist vor Wind und Wetter geschützt.

 

 

Neben diesen wichtigen Utensilien ist weniger Gepäck oft mehr, damit die Kinder nicht so schwer tragen müssen. Insgesamt kann die Reisetasche für eine Woche so aussehen:

 

 

Auf manchen Reiterhöfen wird darum gebeten Handtücher und Bettwäsche mitzubringen. Dies muss vorher, genau wie andere spezifische Wünsche, abgeklärt werden. Dann steht einem erfolgreichen Ponyhofurlaub nichts mehr im Wege…

 

Text: Agentur Hafensänger

Der Artikel enthält themenbezogene Werbung und Produktempfehlungen.