01.12.2022
Holte sich zum zweiten Mal innerhalb von neun Jahren den Sieg im Großen Preis bei SH Holstein International - Carsten-Otto Nagel mit Cancaneur. (Foto: Agentur Holsteinoffice)

Dreamteam in vier Monaten – Carsten-Otto Nagel gewinnt Großen Preis 

Neumünster–  “In Neumünster gewinnen ist ja immer schön”, grinste Carsten-Otto Nagel verschmitzt. Er muss es wissen, denn Große Preise hat der Profi, der seit 2021 in der Nähe von Bremen lebt und arbeitet, schon in den Holstenhallen gewonnen. Aktuell den Großen Preis vom Constanzehof bei SH Holstein International. Vergnügt schüttelte der Pferdewirtschaftsmeister viele Hände, zum Beispiel die seiner Kollegen und Turnierveranstalter Thomas Voß und Harm Sievers, die das Gefühl in der Holstenhalle zu gewinnen durchaus kennen… 

Von den 50 angetretenen Paaren konnten 13 das Stechen erreichen und alle miteinander bescherten dem Publikum in der überaus gut gefüllten Halle bemerkenswert guten Sport. Der Sieger war mehr als zufrieden über die beiden sehr geglückten Runden, denn der neun Jahre alte Cancaneur und sein Reiter kennen sich erst knappe vier Monate. “Der ist dressurmäßig allerbestens ausgebildet. Paule de Boer hat ihn nämlich vor mir geritten”, lacht Nagel, “das ist jetzt sehr angenehm für mich.” Die Tochter des Dressurausbilder Wieger de Boer (Pinneberg) ist tatsächlich in der Dressur wie auch im Springen absolut sattelfest. 

Und – Cancaneur stammt aus bester Sportpferdefamilie. Romy Rosalie Tietje aus Gnutz reitet einen nahen Verwandten des Holsteiner Hengstes, Cascadino, und der konnte bereits Erfolge aufweisen.. Cancaneur stammt von Connor ab, Großvater ist Lacros – letzteren haben beide Pferde gemeinsam, sie sind Halbbrüder. Lacros zählt zu den einstigen Erfolgshengsten, war mit Dirk Schröder (Lentföhrden) EM-Kandidat. 

Rundherum erfreulich dürfte für die Familie Nagel zudem Platz 3 für Carsten-Otto Nagels Ehefrau Mylene sein. Die Springreiterin saß dabei im Sattel von Look at Me R und war im Stechen nur Sekundenbruchteile langsamer als der ihr Angetraute. Auf Platz zwei reihte sich ebenfalls eine Amazone ein –  Sofie Svensson, Schwedin mit Wohnsitz in Trittau, pilotierte Cooper VA auf den zweiten Rang. Svensson reitet für den Stall von Allwörden auf dem Grönwohldhof. 

Ehrung für die norddeutschen Jungtalente

Die Holstenhallen und ihre Bedeutung für den Pferdesport kennen die Veranstalter von SH Holstein International nur zu gut und deswegen holen sie jene Nachwuchsreiter und -reiterinnen in die Hallen, die in der Sommersaison mit bemerkenswerten Erfolgen bei Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften oder im Preis der Besten glänzen konnten. Eltern, Trainer/innen, Unterstützer – sie alle sollen dann einmal in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Und es sind keineswegs wenige Medaillengewinner, die da im Südturm der Holstenhalle eins zusammen kamen, wenn sie denn nicht gerade wie Hannes Ahlmann ua Reher einen Startgenehmigung für ein Fünf-Sterne-Turnier erhalten hatten.. U.a. der Junioren-Europameister Vielseitigkeit, Mathies Rüder aus Fehmarn mit Eltern und Großeltern. Stellvertretend für die Töchter, die zu einer Trainingsmaßnahme eingeladen waren, nahmen die Eltern von Helena und Allegra Schmitz-Morkramer das Präsent für die Töchter entgegen. Beide gewann EM-Mannschafts- und Einzelgold in der Dressur. Ihre Trainerin Sonja Marie Ellerbrock (Kayhude) erhielt den SH Holstein International Award für ihre herausragend gute Ausbildungsarbeit. 

Auszeichnung für Heike Petersen

Ihre Idee hat Geschichte und Geschichten geschrieben: Heike Petersen (Bad Segeberg), langjährige Mitarbeiterin im Pferdesportverband Schleswig-Holstein, Richterin und Ausbilderin rief vor 15 Jahren die Initiative “Jungs aufs Pferd” ins Leben, als der “Männeranteil” in den nachwuchsaltersklassen rapide sank.. Seither haben etliche Jungs an Trainingslagern, bei Turnieren, Shows und inzwischen auch in großen Prüfungen geglänzt. Aktuell packen die jungen Herren beim Parcoursdienst mit an. Das Engagement von Heike Petersen, die unermüdlich für die Initiative im Einsatz ist, würdigten die Veranstalter mit einem SH Holstein International Award vor dem Großen Preis in der Holstenhalle.

Ergebnisübersicht SH Holstein International

13 Springprüfung Kl. S m.St. -Großer Preis*- 140cm -internationaler Grand Prix, “Großer Preis” von SH-Holstein-International, präsentiert vom Constanzehof in Hodorf

1. Carsten-Otto Nagel (Wistedt/RFV Stall Moorhof e.V./GER) auf Cancaneur *0.00 / 33.95

2. Sofie Svensson (/SWE/SWE) auf Cooper VA *0.00 / 34.11

3. Mylene Nagel (Lilienthal/RV Aller-Weser/GER) auf Look at me R *0.00 / 34.22

4. Edmond Guntz-Malblanc (Grönwohld/ZRFV Borken e.V./GER) auf Fina VA *0.00 / 34.46

5. Mynou Diederichsmeier (Ahausen/RV Aller-Weser/GER) auf Choccoloca *0.00 / 35.05

6. Steffen Engfer (Rosengarten/RFSP Sieversen u.U. 1962 e.V./GER) auf Dapardie *0.00 / 35.17

20 Springprüfung Kl.S* m.Stechen -international- 1.40m, Youngster Finale 7years, Preis der TW-Plastics GmbH, Nortorf

1. Linn Hamann (Ammersbek/RV Ahrensburg-Ahrensfelde) auf Cool Fox 5 *0.00 / 38.35

2. Jan Meves (Mehlbek/RuFV Nutteln u.U. eV) auf Hoheit 37 *0.00 / 40.03

3. Miamaja Lundblad (DEN) auf Crystal Blue *0.00 / 41.49

4. Fredrica Söderström (SWE) auf Jonica’s Cassia De Revell *0.00 / 42.20

5. Lennard Runge (Varrel/RFV Steller See e. V.) auf Chabaloue *0.00 / 43.53

6. Tjade Carstensen (Sollwitt/RuFV Obere Arlau Sitz Behrendorf) auf Capricioso VA *4.00 / 37.97

17 Zweiphasenspringprfg. -international- 1.30m, Youngster Finale 6years, Preis der b-Horses GmbH, Bovenau

1. Simon Heineke (Holm/RFV Stall Moorhof e.V.) auf Call me Pretty *0.00 / 33.54

2. Oliver Ross (Thedinghausen/RV Aller-Weser) auf Otto de la Roche FRH *0.00 / 33.73

3. Rasmus Lüneburg (Hetlingen/RFV Uetersen u.U.von 1924 e.V.) auf Chill Out RL *0.00 / 33.77

4. Philipp Battermann (Schülp/RFV Höllnhof e.V.Schülp) auf Inside of my Heart *0.00 / 34.52

5. Peter Jakob Thomsen (Lindewitt/RuFV Südtondern e.V. Leck) auf Dinky Toy VM Z *0.00 / 35.82

6. Philipp Schulze (Elmshorn/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V.) auf Colcannon *0.00 / 36.11

5/1 Punktespringprüfung m.Joker -international- 1.25m, Silber Tour, Preis der DBS-Dachbaustoffe GmbH, Lübeck, Preis der Pferdestadt Neumünster

1. Alberte Filuc Brünning Conradsen (DEN) auf Miss Hope 65.00 / 45.34

2. Inge Ulvsbjerg Toft (Nykerbring Mars DEN) auf Ifero du St. Georges 65.00 / 46.85

3. Christoph Amelong-Heiden (Krakow/RFV Alt-Sammit u.Umg. e. V.) auf Shacarola 65.00 / 46.97

4. Lea Schnepel (Krumstedt/RV Concordia a.d.Miele e.V.) auf Blüte 5 65.00 / 47.89

5. Emilia Widmayer (Hamburg/Nordd.u.Flottbeker RV) auf Baron D’La Rousserie 65.00 / 47.95

6. Victoria Kiefer (Mettlach/RFV Dreiländereck e.V) auf Fardence 65.00 / 48.43

 2. Abteiling, Preis der Pferdestadt Neumünster

1. Nano Healy (IRL) auf Contendra FK 65.00 / 45.63

2. Katharina Adam (Grammdorf/RFV Lensahn e.V.) auf Viva Balou 65.00 / 46.90

3. Max Lange (Eyendorf/RFSP Sieversen u.U. 1962 e.V.) auf Demet Angel Mour 65.00 / 47.44

4. Aurelius Zand (Celle/RFV Thönse) auf Cassidro ZD 65.00 / 47.90

5. Marieke Reimers (Mehlbek/RuFV Nutteln u.U. eV) auf Saint Tropez Soul 65.00 / 48.31

6. Oliver Ross (Thedinghausen/RV Aller-Weser) auf Chira S 65.00 / 48.75

website: www.mervestelle.de 

Facebook: https://www.facebook.com/SH-Holstein-International-107131181634175 

Instagram: sh_holsteininternational

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC2_FwV0_hZGsZ_qzhYUT6Rw 

Hashtag: #shholsteininternational 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes