03.10.2022
Dorothee Schneider_Faustus_ROM Foto

Doppelerfolg für Dorothee Schneider beim CHI Donaueschingen

(Donaueschingen) Es war ein Doppelerfolg und die Freude darüber sah man Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider an. Mit ihrem 14 Jahre alten und putzmunteren Faustus gewann die Kaderreiterin aus Framersheim den FEI Grand Prix de Dressage bei der Dressur-Edition des CHI Donaueschingen im Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen mit über 75 Prozent sicher. Mit der Oldenburger Stute Sisters Act MT OLD wurde es Rang zwei in der gleichen Prüfung – mehr geht nicht.

An der Brigach steht seit Donnerstag Dressur pur im Mittelpunkt und selbst das nicht nur freundliche Wetter kann den Rahmenbedingungen nicht viel “anhaben”, denn die Böden der Abreiteplätze und das Prüfungsviereck halten auch gelegentliche Regenfälle aus. Gut für die Zuschauer/innen – Schutz in den großen Zelten ist möglich, wenn es mal nass von oben wird.

Der internationale Grand Prix de Dressage ist der erste von drei Championatsklassikern, die die Veranstaltung auszeichnen. Insgesamt 16 Paare gingen an den Start. Die jetzt zehn Jahre alte Stute Sisters Act MT OLD gehört dem Gestüt Vorwerk von Elisabeth “Sissy” Max-Theurer und fiel mit Schneider bereits im NÜRNBERGER BURG-POKAL auf. Auch im Louisdor-Preis hatte die Sandro Hit-Tochter ihr Debüt. Beim CHI Donaueschingen erlebt die smarte dunkelbraune Stute erst ihren zweiten internationalen Grand Prix.

Nach Österreich ging Platz drei im Grand Prix an Timma Valenta-Zach mit Farant, Anja Plönzke (Wiesbaden) pilotierte ihren Tannenhof`s Fahrenheit auf den vierten Rang. Die Hessin feiert gewissermaßen Wiedersehen mit dem Turniergelände in Donaueschingen. 

Youngster-Erfolg im Preis der Liselott & Klaus Rheinberger Stiftung

Den ersten Sieg des Tages zelebrierte am Freitagmorgen ein Jungtalent: Moritz Treffinger aus Oberderdingen freute sich riesig über den 70,70 Prozent-Sieg im Preis der Liselott & Klaus Rheinberger-Stiftung. Der 19-jährige, der beim CHIO Aachen in der U25-Dressurtour mit eine persönlichen Bestleistung glänzen konnte, gewann mit Top-Pferd Treffinger`s Superstition die internationale Mannschaftsaufgabe für Junge Reiter. Er setzte sich mit dem neun Jahre alten Oldenburger Rappen vor der Westfälin Lucie-Anouk Baumgürtel und ihrer ZINQ Farlana FH durch. Die Konkurrenz ist durchaus international, denn Teilnehmer/innen aus Deutschland und der Schweiz nutzen das Sportangebot für junge Talente bei der Dressur-Edition des CHI Donaueschingen. 

Moritz Treffinger und sein Superstition – Riesenfreude über CDIY-Sieg. (Fotos: ROM Foto)

Anders als aus den Vorjahren vertraut, präsentiert sich das Dressurgelände an der Brigach: Ein zusätzlicher Abreiteplatz sorgt für entspannteres Arbeiten, die Stallzelte sind nicht mehr so nah am Prüfungsbereich und für Besucher und Besucherinnen ist mehr Platz geschaffen worden. Für die Organisatoren um Dr. Kaspar Funke und Niklas Droste (ESCON Marketing) zusätzlicher Aufwand und eine spannende Aufgabe, denn mit dem “Umbau” verändern sich stets auch Abläufe und technische Aufgaben. Nach zwei Tagen ist die Resonanz jedoch positiv – mehr Platz sorgt für mehr Zufriedenheit.

Dabei sein?

Tickets für die Dressur-Edition des CHI Donaueschingen gibt es täglich auch an der Tageskasse am Gelände (Brigachweg). Mehr als 25 Aussteller sorgen für gastronomische Abwechslung und ein Angebot zum Bummeln und Verweilen.  Das SWR-Fernsehen hat das Thema Dressur im fürstlich-fürstenbergischen Schlosspark bereits in seinem Regionalmagazin aufgegriffen. Zusätzlich überträgt www.clipmyhorse.tv live aus Donaueschingen. 

Bei SKY ist der CHI aus dem Dressurviereck zudem auch am Wochenende ein Thema:

Samstag: 14:30-16:00 Uhr 6 BURGERGROUP präsentiert: FEI Grand Prix Special CDI4* – Int. Dressurprüfung Kl. S

Sonntag:

11:00 -12:30 Uhr 7 Preis der Straub-Verpackungen GmbH FEI Grand Prix Kür CDI4* – Int. Dressurprüfung Kl. S

Ergebnisübersicht CHI Donaueschingen

05 FEI Grand Prix de Dressage, Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen

1. Dorothee Schneider (Framersheim), Faustus 75,78 Prozent

2. Dorothee Schneider, Sisters Act MT OLD, 72,69

3. Timma Valenta-Zach (AUT), Farant 71,19

4. Anja Plönzke (Wiesbaden), Tannenhof`s Fahrenheit 71,06

5. Romy Bastings (NED), Ambassador 70,39

6. Antonio do Vale (Lastrup/ POR), Fine Fellow H 69,95

01 FEI Mannschaftsaufgabe Junge Reiter/ CDIY, Preis der Liselott & Klaus Rheinberger-Stiftung

1. Moritz Treffinger (Oberderdingen), Treffinger`s Superstition OLD 70,70 Prozent

2. Lucie-Anouk Baumgürtel (Appelhülsen), ZINQ Farlana FH 70,38

3. Emma Cecilia Lienert (Neuss), Feedback  69,50

4. Milena Sophia Sulzer (SUI), Fantasimo 69,02

5. Frederik Leon Steisslinger (Böblingen), Quattani 67,41

6. Emma Cecila Lienert (Neuss), FS Las Vegas 66,17

15 Dressur Kl. S*, Prix St. Georges Spezial, Finale der 12 besten Pferde, Preis der Ricosta

1. Jasmin Schaudt (Albstadt), Diallo 70,97 Prozent

2. Nina Kudernak (Götzenhain), REady to dance 70,85

3. Anna-Lisa Stotmeister (Konstanz), Best of Bond 69,68

4. Moritz Treffinger (Oberderdingen), Francis Royal 67,61

5. Marie-Christin Kogel (Böblingen), Doc-Holiday 67,19

6. Sophia Funke (Emstek), BreFoods Grey Fidell 66,75

8 Nat. Dressurprüfung Kl. S*** / Intermediaire II / LK 2, 3, Preis der Volksbank eG – Die Gestalterbank

1. Nicole Isser (Weingarten) auf DiCaprio 4 795.00

2. Katrin Härlein-Bauer (Büchenbach) auf Funboy 772.00

3. Maren Schatz (Ostrach) auf Sacramento 63 754.50

4. Joana Silva Serra Lopes Do Vale (Lastrup POR) auf Fine Flip 749.50

5. Leonie Laier (Wiesloch) auf Seven Heaven 2 744.50

6. Madlin Zott (Stuttgart) auf Quadrofina P 733.00

10 Nat. Dressurprüfung Kl. S*** / Intermediaire II / Preis der Wilhelm Schetter GmbH, Haustechnik

1. Nicole Casper (Donzdorf) auf Don Lattino 791.00

2. Ines Knoll (Ostrach) auf High Noon 51 787.00

3. Katrin Burger (Gondelsheim) auf Incrivel 3 784.50

4. Jennifer Buda (Groß-Gerau) auf Daily Fun 4 783.50

5. Nicole Isser (Weingarten) auf Pippi Lotta 36 777.50

6. Kerstin Kronaus (Wolnzach/ AUT) auf Doctor Davidson 772.00

14 Nat. Dressurprüfung Kl. S* / St. Georg Special / 7-9 jährige, Preis der Familie Lothar Merkt

1. Nina Kudernak (Dreieich) auf Ready to dance 11 871.00

2. Moritz Treffinger (Oberderdingen) auf Francis Royal 4 869.50

3. Anna-Lisa Stotmeister (Allensbach) auf Best of Bond 851.50

4. Marie-Christin Kogel (Sindelfingen) auf Doc-Holliday 3 847.00

5. Jasmin Schaudt (Albstadt) auf Diallo 3 839.50

6. Katrin Burger (Gondelsheim) auf Sarotti de Leona 839.00

Bild mit freundlicher Genehmigung von rom-foto.de
0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes