08.02.2023
Mit internationaler Dressur und einer Show-Kür unter Beteiligung des Haupt- und Landgestüts kommt das CSI/ CDI Neustadt-Dosse zurück in die Graf von Lindenau-Halle. (Foto: Archiv/ Lafrentz)

CSI/ CDI Neustadt-Dosse – Dressurspitzen in der Graf von Lindenau-Halle

Neustadt (Dosse) –  Der Auftakt kommt mit Takt und Traversalen: Das CSI/ CDI Neustadt-Dosse wird erstmals mit Dressur pur eröffnet. Vom 12. – 15. Januar 2023 steht die Graf von Lindenau-Halle am Haupt- und Landgestüt Neustadt-Dosse ganz im Zeichen von internationalem Springsport mit dem vertrauten CSI und erstmals gibt es dazu auch internationale Dressur. Mit Simone Pearce (Australien/ Werder), Sandra Nuxoll (Vechta), Christian Flamm (Pausin)  und dem Norddeutschen Berufsreiter-Champion Felix Kneese (Appen) sind vier versierte und erfolgreiche Teilnehmer/innen in der internationalen Tour dabei.

Simone Pearce, Australierin und Bereiterin auf dem Gestüt Bonhomme in Werder, holte sich mit dem Hengst Fiderdance gerade erst Weltcup-Punkte in London. Jetzt plant die Olympia- und WM-Teilnehmerin für das CDI in Neustadt-Dosse. Das gilt auch für Christian Flamm aus Pausin, der seinen Winterplan sogar umgestellt hat, denn das CDI will sich der Profi, der rund ein Jahrzehnt für die Ausbildung der Dressurkandidaten in Neustadt-Dosse zuständig war, “auf keinen Fall entgehen lassen”.

Mit Sandra Nuxoll aus Vechta kommt eine Wahl-Niedersächsin in die Graf von Lindenau-Halle. Die gebürtige Österreicherin, die seit Jahren in Vechta lebt und Pferde ausbildet, hat ihren Louisdor-Preis-Sieger Bonheur de la Vie dabei, der zu den besten deutschen Pferden zählt. Felix Kneese – dessen Erfolgspferd Quibelle übrigens eine Nachfahrin des berühmten Neustädter Hengstes Quaterback ist – kommt als Norddeutscher Berufsreiter-Champion und Deutscher Vize-Champion der Berufsreiter nach Neustadt-Dosse. Fans von Piaffen, Passagen und Pirouetten dürfen sich also freuen auf tolle Paare im Viereck. 

Das ist das Programm

Das CDI in Neustadt-Dosse umfasst den Grand Prix am Donnerstag, sowie den Grand Prix Special und die Grand Prix Kür am Samstag. Dazu gibt es Dressurprüfungen für Reiter/innen der Generationen U21, Ü30 und Ü45. Die Youngster bis maximal 21 Jahre eröffnen das internationale Turnier in Neustadt-Dosse am Donnerstag. Ein “Extra” ist am Samstagabend Bestandteil des Programms. Dann wird eine Show-Kür zusammen mit dem Haupt- und Landgestüt Neustadt-Dosse zelebriert.

Karten für das Hallenreitturnier

Die gibt es im Vorverkauf für alle Turniertage unter der Rufnummer (04126) 38272. Oder auch per e-mail unter info@csi-neustadt-dosse.de.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.