Frühjahrsputz: Pferdedecke

Jetzt zum Frühling kommt auch der Frühjahrsputz in die Ställe und alles was man gut pflegt hält auch länger. Gerade bei teuren Anschaffungen, wie der Pferdedecke sollte man versuchen diese immer gut zu pflegen.
Eine Grundreinigung ist jetzt, nach dem Winter, genau das richtige. Es gibt viele Möglichkeiten die Decken professionell reinigen zu lassen, doch das muss man gar nicht, wenn einen Schrubben und Schmutz nicht viel ausmachen. Hier kann man dann noch entscheiden Handwäsche oder Maschinenwäsche, wobei Maschinenwäsche nur empfohlen wird bei einer stalleigenen Waschmaschine.
Was man jetzt noch braucht sind Wasch- und Imprägniermittel welches für Pferdedecken geeignet ist.
Bei der Handwäsche sollte man sich die Arbeit erleichtern und die Decke vorher in Wasser einweichen, um eingetrocknete Reste besser zu lösen. Nachdem einweichen sollte die Decke etwas ausgewrungen werden. Danach erst auf einer Seite anfangen das Waschmittel zu verteilen und nun kräftig bürsten. Das sollte von beiden Seiten passieren. Man kann die Decke mehrmals abspülen um zu sehen wie viel Dreck schon weg ist. Zum Schluss muss die ganze Decke sehr penibel ausgespült werden, damit keine Rückstände von dem Waschmittel zurück bleiben.
Nun muss die Decke nur noch imprägniert werden, da kommt es ja nach Produkt auf die Gebrauchsanweisung an.
Um die Decke gut trocknen zu können sollte sie offen hängen, am besten draussen bei gutem Wetter, wenn es möglich ist direkt in der Sonne. Die Decke sollte erst zusammengefaltet werden wenn sie ganz trocken ist.
Die Maschinen-Reinigung läuft fast genau so ab wie die Handwäsche, da man die Decke bevor man sie in die Waschmaschine packt grob vom Dreck befreien muss.
Nun steht einem erneuten Frühlings-Ausritt nichts mehr im Wege, ausser vielleicht die Trockenzeit.

 

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here