Spendenaufruf nach verheerendem Unfall in Wellington (Florida, USA)

Die 24-jährige Elaine O’Halloran war die einzige Überlebende eines schweren Autounfalls in Wellington, Florida (USA) am 25. November 2017. Zwei Junge Reiter kamen dabei ums Leben: Dana McWilliams (19) und Christian Kennedy (21). Der Wagen war mit hoher Geschwindigkeit mit einem Baum kollidiert, Mc Williams und Kennedy waren sofort tot.

Die australische Trainerin Ilse Schwarz, die ihren Stall in Florida betreibt, hatte Kennedy als Schützling und Auszubildenden auf ihrem Hof und hat schrieb: “Wir haben einen wundervollen jungen Mann verloren. Christian Kennedy war Teil meines Lebens und wurde auch Teil meiner Familie. Er war eine gute Seele, voll mit Leben, Hoffnung und Liebe, ein Gentlemen mit einem verrückten Humor. […] Er war ein unglaubliches Talent im Sattel. Er lebte für die Pferde, für das Reiten und das Training. Er ist nach Wellington gezogen, um seine Leidenschaft ausleben zu können. […] Dass er bei einem sinnlosen und vermeidbaren Unfall ums Leben kam, macht mich wütend.[…] Er ist nicht gefahren und ich kann nichts zu dem Fahrer sagen, aber es war ein Unfall mit hoher Geschwindigkeit. […] Ich habe einen guten Freund, talentierten Studenten und jemanden, der jede Person die er getroffen hat, tief berührt hat, verloren.[…]”

Elaine O’Halloran saß auf der Rückbank und überlebte, sie wurde an der Wirbelsäule operiert und liegt noch im Krankenhaus. Auch wenn die Operation ein Erfolg war, ist sie derzeit von der Hüfte abwärts gelähmt und noch ist unklar, ob die Lähmung bleiben wird.

Eine A Gofundme page wurde eingerichtet, um Elaines Krankenhausaufenthalt und anschließende Reha zu unterstützen. In den ersten 15 Stunden wurden bereits $71,335 des $500,000-Ziels erreicht.

Auf Facebook sagt der Springreiter David Blake: “Elaine war einige Jahre teil meines Teams. Sie ist nicht nur eine tolle Kameradin, sondern auch eine der loyalsten und engagiertesten Personen, mit denen ich je das Vergnügen hatte zu arbeiten. Sie ist einzigartig unter Millionen. Der Unfall war eine schreckliche Tragödie für alle. Jetzt ist es wichtig, dass Elaine jede mögliche Unterstützung bekommt, um sich zu erholen. Ich weiß, dass sie es mit der Unterstützung anderer und ihrer positiven Lebenseinstellung schaffen kann.”

Auch der irische Springreiter Cian O’Connor meldete sich zu Wort. “Eine schreckliche Tragödie, bei deren Folgen die Reit-Szene sicherlich ihre bestmögliche Unterstützung geben wird. Unsere Gedanken sind bei Elaine und ihrer Familie.”