29.09.2022

BuCha – Zwei Westfalen stehen vorn bei den 7-jährigen Springpferden

Bei den siebenjährigen Springpferden wurde die erste Prüfung als Springen auf S*-Niveau ausgetragen. Die Plätze eins und zwei gingen an Westfalen. Der Carell-Sohn Cheenook erzielte unter Sebastian Karshüning mit 61,04 die schnellste fehlerfreie Runde. Der Wallach aus der Zucht von Hermann Wielens stammt von einer Cornet Obolensky-Mutter und konnte sein Vermögen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Hendrik Dowe pilotierte mit Commissaire einen weiteren Westfalen auf den zweiten Platz.  Der Hengst aus der Zucht und im Besitz von Julius-Peter Sinnack bringt mit der Abstammung Comme il Faut x Polydor beste Spring-Genetik mit und zeigte mit seiner Leistung, dass er entsprechend vermögend veranlagt ist. Mit der Zeit von 62,19 reichte es jedoch nur für Platz zwei.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes