Emma Kanerva und Bond Girl begeistern in Elmlohe und sichern sich das 6. Finalticket der NÜRNBERGER-BURG-POKAL-Saison 2023. (Foto: Thomas Hellmann)

Emma Kanerva gewinnt mit der erst 7-jährigen Borsalino-Tochter Bond Girl. Über ein vorzeitiges Ticket für das Internationale Festhallen Reitturnier freut sich zudem Helen Langehanenberg, die mit Golden Romance Malleret PS als aktuell saisonbeste 2.-Platzierte bereits einen der 4 zusätzlichen Startplätze sicher hat. Juliane Brunkhorst überzeugt mit gefühlvollem Reiten und wird mit dem uvex Stilpreis ausgezeichnet.

Elmlohe. Der Regen war in den letzten Tagen immer mal wieder Gast, zur Finalqualifikation blieb er hartnäckig. Man möchte unterstellen, Petrus wollte den heißen Wettbewerb um das 6. Finalticket etwas abkühlen. Bei 7 Ritten über 73 % ist ihm das nur mäßig gelungen. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt, dass der Bewerb im hohen Norden qualitativ ganz besonderen Dressursport zu bieten hatte. Was durch das wechselhafte Wetter allerdings bestens demonstriert wurde: welch gute Böden das Turniergelände der Elmloher Reitertage hat. Dazu ein Team rund um Turnierchef Jan Schalk, das für jedes noch so tropfende Problem eine Lösung fand.

Bereits zur 5. BURG-POKAL-Qualifikation in Bettenrode wurden quantitative Maßstäbe gesetzt. Die 72. Elmloher Reitertage konnten die Latte mit 50 Nennungen und 30 Startern in der Qualifikation zur 6. Finalqualifikation ein weiteres Stück anheben. So waren am Ende mehr als 71 % notwendig, um in die eigentliche Finalqualifikation am Sonntagnachmittag einzuziehen. Dort blieb es bis zum letzten Reiter spannend. Am Ende trennten 8 Punkte die Plätze 1–3. 

Einen richtigen Lauf schien die finnische Championats-Reiterin Emma Kanerva zu haben. Mit Bond Girl, einer erst 7-jährigen Stute, hatte sie am Donnerstag die als Pilotprojekt erstmals ausgeschriebene Dressurpferdeprüfung Klasse S gewonnen und sich mit einem 4. Platz am Samstag für die 6. Finalqualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL qualifiziert. Die von Burkhard Wahler gezüchtete Hannoveraner Fuchsstute scheint genau zu wissen, wann es sich zu fokussieren gilt. Heike Kemmer fand am Ende einer konzentrierten Runde nur lobende Worte: „Diese noch sehr junge Stute präsentierte sich hier von der allerbesten Seite. Eine hervorragende Vorstellung.“ Das sah auch das Richtergremium um Chefrichter Henning Lehrmann und vergab 74,805 %. Die reichten nach 12 Startern mit 5,5 Pünktchen Vorsprung zu Platz 1. Damit folgt die Borsalino-De Niro-Tochter ihrem Stallkollegen Don Domingo ins Jahresfinale im Dezember in Frankfurt.

Unter den Menschen würde man sagen: ein wahrer Gentleman, denn auf Platz 2 folgte ein typvoller Vertreter des männlichen Geschlechts. Golden Romance Malleret PS konnte die Qualifikationsprüfung am Samstag gewinnen. In der eigentlichen Finalqualifikation war es mit 74,537 % die silberne Schleife. Heike Kemmer attestierte dem oldenburgisch gezogenen Sohn des Governor eine hohe Intelligenz: „Der weiß schon, wie er sich ordentlich hinzustellen hat.“ „Ein Highlight war die Schritt-Tour. Beginnend mit einem wirklich gut herausgearbeiteten Übergang zum starken Schritt. Der versammelte Schritt war bereits gut geschlossen“, und auch die Pirouetten – oftmals Klippe für die jungen Dressurtalente unter dem Sattel – wussten zu gefallen: „Sowohl die Schritt- als auch die Galopp-Pirouetten waren gut zentriert und aktiv absolviert.“ Heraus stellte Kemmer in ihrem Kommentar zusätzlich zur guten Grundgangartenqualität des Hengstes insbesondere die Expertise seiner Ausbilderin Helen Langehanenberg. „Der starke Galopp auf der letzten Diagonale war wie aus dem Lehrbuch: zulegen, versammeln und dann erst der fliegende Galoppwechsel. Ein überzeugender Abschluss dieser tollen Prüfung.“ Nachdem klar wurde, dass das Duo aufgrund seiner Prozentwertung auch eines von 4 Paaren war, die über die 2.-Platzierten-Regelung ins Jahresfinale einziehen, fühlte sich Helen Langehanenbergs Lächeln nach zu urteilen der Silber-Rang wie ein Sieg an.

Nur 3 Pünktchen und damit noch ein Stückchen enger als zwischen Rang 1 und 2 ging es auf den Plätzen 2 und 3 zu: Mit 74,390 % freuten sich Lord Europe und Leonie Richter über die enorme Leistungssteigerung im Vergleich zur Bettenröder Qualifikation. Heike Kemmer sah das Highlight der Prüfung des auch erst 7-jährigen Rheinländer Hengstes von Lord Leatherdale in den Traversalen: „Das war hervorragendes Kreuzen in den Trabtraversalen und bestechend geschmeidige Galopptraversalen.“ Die richtig gute Galopp-Pirouette rechts, „das Pferd saß gut und sprang gut durch“, so Kemmer, und die schnurgeraden Wechselserien rundeten die „durchweg gelungene Vorstellung“ ab. Auf Rang 4 reihte sich Helen Langehanenberg mit ihrem zweiten Pferd DSP Danny Cool ein (74,073 %).

Juliane Brunkhorst hatte den dritten erst 7-Jährigen unterm Sattel. Mit 73,805 % reichte es im starken Feld zwar nur für einen 5. Platz. Doch bereits mit dem Kommentar von Heike Kemmer wurde klar – das war eine besondere Runde, die die Schenefelderin mit dem DeLorean-Sohn Diamante Negro in Elmlohe ins Viereck zauberte: „Das war Harmonie pur. Mit gutem Kalkül geritten. In jeder Lektion dem jungen Alter des talentierten Pferdes sehr gut angemessen.“ So sah das auch die Richtergruppe und verlieh Juliane Brunkhorst den uvex Stilpreis für gefühlvolles, pferdegerechtes Reiten.

Mitte August geht es in den östlichsten Zipfel der Republik. In Görlitz findet vom 10.–13.08. bei den Görlitzer Summer Weeks die 7. Finalqualifikation im NÜRNBERGER BURG-POKAL statt. 

Die Qualifikationsorte 2023

19. – 23.04.2023 Horses & Dreams – Hof Kasselmann (Hagen a. TW.)

Isabell Werth | Skovens Tzarina 76,000 %

05. – 09.05. 2023 Maimarkt Mannheim (Mannheim)

Beata Stremler | For Magic Equesta FRH 74,902 %

17. – 21.05.2023 Pferd International (München)

Therese Nilshagen | La Vie 75,073 %

09. – 11.06. 2023 Longines Balve Optimum mit DM (Balve)

Dorothee Schneider | Escalito 74,927 %

06. – 09.07. 2023 18. Bettenröder Dressurtage (Bettenrode)

Emma Kanerva | Don Domingo 76,098 %

27. – 30.07. 2023 Elmloher Reitertage (Elmlohe)

Emma Kanerva | Bond Girl 74,805 %

10. – 13.08.2023 Dressurturnier Rosenhof Görlitz (Görlitz)

14. – 17.09.2023 Herbstmeeting Darmstadt-Kranichstein (Darmstadt)

Das Finale 2023

14.12. – 17.12.2023 Internationales Festhallen Reitturnier (Frankfurt)