Auktion

Rekordpreis für Dallas VDL-Sohn Dacantos

Goch. Die 14. Internationale Sportpferdeauktion im Reitsportzentrum von Holger Hetzel im rheinischen Goch endete mit einem neuen Preisrekord. So wurde… Artikel lesen

Larissa Lienig
30.11.2018 1 min lesen
Foto: T. Hartwig

Goch. Die 14. Internationale Sportpferdeauktion im Reitsportzentrum von Holger Hetzel im rheinischen Goch endete mit einem neuen Preisrekord. So wurde der fünfjährige niederländische Hengst Dacantos für ein Gebot von 950.000 Euro zugeschlagen.

Der Dallas VDL-Sohn aus einer Cantos-Mutter, anlässlich seiner Körung 2015 in Vechta Prämienhengst und in Springpferdeprüfungen bereits hoch erfolgreich, war heiß umkämpft. Am Ende setzte sich der Sponsor des britischen Springreiters und Mannschafts-Olympiasiegers von 2012, Ben Maher, durch. Damit kommt Dacantos, der mit seinem Pedigree auch züchterisch hoch interessant ist und bis vor wenigen Monaten als Pachthengst dem Nordrhein-Westfälischen Landgestüt in Warendorf zur Verfügung stand, zur weiteren Förderung in die Hände eines der aktuell erfolgreichsten Springreiters der Welt.

Zweitteuerstes Pferd wurde die achtjährige Stute She´s the One. Die Tochter des Emerald van´t Ruytershof wurde für 500.000 Euro von dem in saudi-arabischen Besitz befindlichen Gestüt „Old Lodge Stud“ in Großbritannien erworben, das bereits bei der Auktion im vergangenen Jahr die seinerzeitige Preisspitze Tiger für 600.000 Euro erworben hatte. Drittteuerstes Pferd war der Wallach Man in Motion. Der siebenjährige Clarimo-Sohn wurde von Auktionator Volker Raulf einem Bieter aus Hessen für 320.000 Euro zugeschlagen. Insgesamt erzielten die 20 versteigerten Pferde einen Gesamtumsatz von 3.867.000 Euro, was einem Durchschnittspreis von 193.350 Euro entspricht.

Foto: Dacantos – Preisspitze Holger Hetzel Sport Horse Sales 2018

Pressemitteilung