Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Auktion

Netstutteriets Fascination aus Vollschwester zu Sezuan für 60.000 Euro versteigert

Bis zuletzt war es spannend: würde Netstutteriets Fascination in Dänemark bleiben oder würde das Stutfohlen aus der Vollschwester zum dreifachen… Artikel lesen

Martina Brueske
20.07.2020 2 min lesen
#22 Netstutteriets Fascination v. Franklin-Zack Foto: Archiv Helgstrand Dressage

Bis zuletzt war es spannend: würde Netstutteriets Fascination in Dänemark bleiben oder würde das Stutfohlen aus der Vollschwester zum dreifachen Dressurpferde-Weltmeister Sezuan doch an Bieter aus Deutschland gehen. Zahlreiche Gebote wurden bei der 2. Fohlen-Online-Auktion der Hengststationen Paul Schockemöhle und Helgstrand Dressage für die bewegungsstarke braune Schönheit abgegeben – und bei 60.000 Euro war dann „keiner besser“. Netstutteriets Fascination wird in Deutschland aufwachsen …

Zweite Preisspitze war Hesselbjergs Zenzation Spring, ein Hengstfohlen, abstammend vom Siegerhengst und mehrfachen Dressurpferde-Champion Springbank IIVH. 42.000 Euro legten Käufer aus Dänemark für den fuchsfarbenen Bewegungstraum an.

30.000 Euro kostete der Spross des zweifachen Dressurpferde-Weltmeisters D’avie, Danse De La Vie, Und für jeweils 28.000 Euro wurden See Me Soon (v. Sir Donnerhall I-Rhodium) und Skovdals Jake (v. Janeiro Platinum-Romanov) verkauft.

Teuerste Springfohlen waren mit einem Zuschlagspreis von jeweils 15.000 Euro die All Star-Tochter All Eyes On Me SPS, die eng verwandt ist mit dem Olympiasieger Vindicat W von Peter Charles/GBR, und das vom Doppel-Olympiasieger Big Star abstammende Stutfohlen Big Girl Z.

Insgesamt 25 elitäre Dressur- und Springfohlen kamen unter den virtuellen Hammer und wurden zu einem Durchschnittspreis von 18.300 Euro verkauft – und zwar an Kunden aus der ganzen Welt, darunter Länder wie Dänemark (5), Schweden (3), Ghana (3), Kolumbien, Großbritannien und Ungarn.

Nach der Auktion ist vor der Auktion. Während die 2. Fohlen-Online-Auktion der Hengststationen Paul Schockemöhle und Helgstrand Dressage noch im vollen Gange war, fand auf der Hengststation Schockemöhle in Mühlen bereits die Sichtung für die 3. Ausgabe dieses hoch erfolgreichen virtuellen Fohlenmarktes statt, die vom 7. Bis 16. August online geht. Und, so viel sei an dieser Stelle schon verraten: abermals konnte ein qualitativ herausragendes Fohlen-Auktionslot rekrutiert werden.

Weitere Infos unter www.schockemoehle.com

Themen in diesem Artikel