Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Auktion, Hengstkörung / Hengstschau

Die letzte Chance nutzen: Die letzten Auktionspferde des Jahres werden am 9. November versteigert

Verden. Wer sich noch ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent für 2020 sichern will, der hat in Verden am Samstag, 9. November, die… Artikel lesen

Marike Weber
18.10.2019 2 min lesen

Verden. Wer sich noch ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent für 2020 sichern will, der hat in Verden am Samstag, 9. November, die letzte Chance. 108 Youngster stehen in der Niedersachsenhalle zum Verkauf. Pünktlich im 14 Uhr wird der erste Zuschlag erfolgen. Bereits am 29. Oktober beziehen die Auktionskandidaten ihre Boxen. Die Präsentationen werden am Mittwoch, 9. November, sowie am Freitag und Sonnabend vor der Auktion live im Internet übertragen.

Die 108 Auktionspferde stammen von 77 verschiedenen Vererbern ab. Besonders oft vertreten ist das Blut des Hengstes Fürstenball. Viele Schau-Siegerinnen und Preisspitzen auf Verdener Auktionen gehen auf diesen Hengst zurück. Bei den Springvererbern ist der Celler Landbeschäler und Ranglistenerste der Springpferdezuchtwertschätzung Diacontinus drei Mal als Vater vertreten.

Einen fantastischen Auftakt der Verdener Auktion macht Fantastic F. Der Fürst Nymphenburg II-Sohn stammt aus derselben Zuchtstätte wie sein Vater, dem Zuchthofes Fries in Northeim. Bereits siegreich in Reitpferdeprüfungen ist dieser Hengst eine besondere Offerte der Kollektion. Davida Deluxe ist der Name einer der Diacontinus-Nachkommen. Mit der Kopfnummer neun zeigt die Schimmelstute aus einer Mutter v. Stakkato schnelle Reflexe am Sprung. Zahlreiche bis zur schweren Klasse erfolgreiche Springpferde sind auch im Mutterstamm dieser Vierjährigen zu finden.

Die Auktionspferde beziehen am Dienstag nach der Hengstkörung, am 26. Oktober, ihre Boxen an der Niedersachsenhalle. Ab Mittwoch, 27. Oktober, können sie im täglichen Training begutachtet und nach Rücksprache mit den Kundenberatern ausprobiert werden. Am Sonnabend, 2. November, findet die erste Präsentation der Pferde in der Niedersachsenhalle statt. Den Auftakt macht der Springkader ab 10 Uhr. Die Präsentation der Dressurpferde folgt ab 14 Uhr. Videos der Präsentation sind ab dem 4. November auf der Homepage des Hannoveraner Verbandes zu finden. Am 6. November findet die zweite Präsentation statt, dann mit Livestream im Internet. Die Versteigerung beginnt am Sonnabend, 9. November, um 14 Uhr. Das Mitbieten ist sowohl in der Halle als auch telefonisch möglich.

Erfahrene Kundenberater stehen den Interessenten jederzeit zur Seite. Karten- oder Katalogbestellungen werden im Auktionsbüro bearbeitet (Tel.: 0 42 31/67 37 50). Info: www.verdener-auktion.de.

PM

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)