Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Allgemein

Wolfgang Feld wird 85

Sassenberg (fn-press). Am 15. März feiert der ehemalige Bundestrainer und Kursdesigner Wolfgang Feld aus Sassenberg seinen 85. Geburtstag. In den… Artikel lesen

Martina Brueske
27.02.2020 1 min lesen
FN Logo

Sassenberg (fn-press). Am 15. März feiert der ehemalige Bundestrainer und Kursdesigner Wolfgang Feld aus Sassenberg seinen 85. Geburtstag.

In den 50er Jahren selbst im Vielseitigkeits- wie Springsattel hoch erfolgreich, betreute Feld von 1970 bis 1985 zunächst als Vielseitigkeits-Bundestrainer die Junioren und Jungen Reiter. Parallel widmete er sich zunehmend auch dem Parcoursbau, sowohl für Spring- als auch Geländeprüfungen. Für immer untrennbar wird sein Name mit Luhmühlen verbunden sein. Insgesamt 24 Mal zeichnete er für den Kurs in der Westergellerser Heide verantwortlich, beginnend mit Europameisterschaften 1975 und endend mit den Europameisterschaften 1999. Unvergesslich bleibt auch die Strecke der Olympischen Spiele 1992, die Feld mit seinem Team auf das Gelände des Golfclubs El Montayà, rund 60 Kilometer von Barcelona entfernt, aus dem Boden stampfte. Erstmals setzte er hier an verschiedenen Hindernissen einfachere, aber zeitaufwändigere Alternativen ein, was am Ende mit dazu beitrug, dass alle 18 Mannschaften die Prüfung in Wertung beendeten. Für seine Verdienste wurde Wolfgang Feld 1995 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet. Den Höhe- und Schlusspunkt seiner Karriere feierte er als Aufbauer im Mekka des Vielseitigkeitssports Großbritannien, wo er von 2002 bis 2004 die Strecke der berühmten Vier-Sterne-Prüfung (CCI4*) Burghley kreierte. Hb

Themen in diesem Artikel