Allgemein

Paul Kratschmer wurde 70

Bad Camberg (fn-press). Am 15. Mai feierte der ehemalige Vorsitzende des DOKR-Disziplinbeirats Reining, Paul Kratschmer (Bad Camberg) seinen 70. Geburtstag…. Artikel lesen

Martina Brueske
28.05.2020 1 min lesen
FN Logo

Bad Camberg (fn-press). Am 15. Mai feierte der ehemalige Vorsitzende des DOKR-Disziplinbeirats Reining, Paul Kratschmer (Bad Camberg) seinen 70. Geburtstag.

Ursprünglich aus dem klassischen Reitsport kommend und in Springen und Vielseitigkeit erfolgreich, entdeckte Paul Kratschmer Mitte der 1970er Jahre seine Liebe zum Westernreiten und speziell zur Reining, in der er zahlreiche Erfolge auf selbst gezüchteten Pferden erzielte. Bis heute gilt er als einer der Väter des Reining-Sports in Deutschland.

Schon früh engagierte sich Paul Kratschmer auch ehrenamtlich. Über 15 Jahre war er erster und zweiter Vorsitzender der National Reining Horse Association (NRHA) Germany und ist heute deren Ehrenmitglied. Von 2001 bis 2005 sowie von 2006 bis 2013 hatte er den Vorsitz im Disziplinbeirat Reining im Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) inne. Während seiner Zeit als Beiratsvorsitzender und Equipe-Chef rückten die deutschen Reiner an die internationale Spitze vor und erzielten nicht weniger als 17 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften.

Von Anfang an war Paul Kratschmer eine der zentralen Personen bei der Integration des Reining-Sports in die Strukturen der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI). Als Reining erstmals 2002 in Jerez in das Programm der Weltreiterspiele aufgenommen wurde, hatte er daran großen Anteil. Für seine Verdienste wurde er von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit dem Deutschen Reiterkreuzes in Silber ausgezeichnet.

Themen in diesem Artikel