Aktuelles

Zwei Lila Pferde – doppelte Förderung

Der ebenmäßige Pferdekörper im klassischen Frankfurt-Lila, dekoriert mit goldfarbenen Abdrücken besonderer Persönlichkeiten – die Charity-Aktion ‚Das Lila Pferd – Hand… Artikel lesen

Martina Brueske
22.12.2021 2 min lesen
Logo Frankfurt

Der ebenmäßige Pferdekörper im klassischen Frankfurt-Lila, dekoriert mit goldfarbenen Abdrücken besonderer Persönlichkeiten – die Charity-Aktion ‚Das Lila Pferd – Hand in Hand für die Region‘ ist einzigartig, traditionell und vor allen Dingen direkt. 2021 gab es das Lila Pferd im Doppelpack für gleich zwei karitative Einrichtungen.

Jedes Jahr wird im Rahmen des Internationalen Festhallen Reitturniers Frankfurt (IFRF) das Lila Pferd mit den Goldabdrücken der jeweiligen Jahressieger versteigert, der Erlös geht direkt und zu 100 Prozent an eine ausgewählte Einrichtung in der Region. In diesem Jahr musste aufgrund der Pandemie das IFRF erneut in etwas kleinerer Form als Schafhof-Edition durchgeführt werden, aber auch dabei durfte das Lila Pferd auf keinen Fall fehlen. Versteigert wurde per Online-Auktion und der Zuschlag ging für 4.200 Euro an den Hof Kasselmann aus Hagen am Teutoburger Wald. Von nun an wird ein Frankfurter Lila Pferd also den Hof zieren, auf dem in diesem Jahr die Europameisterschaften stattgefunden haben. Schon das war ein sehr schöner Erfolg, aber er sollte sich nahezu verdoppeln. Bernadette Brune, die zum ersten Mal im Finale des NÜRNBERGER BURG-POKALs am Start war, fand es schade, dass am Ende nur einer spenden und das Lila Pferd ersteigern kann. Eine wunderbare Idee wurde sofort umgesetzt: Da auf dem Schafhof noch einige Lila Pferd ‚im Stall‘ standen, wurde vom Gestüt Brune aus Westerstede ein zweites Pferd für runde 4.000 Euro erworben. „Das Lila Pferd wird sich in der Lila Halle unseres Gestüts super machen“, freute sich die Hausherrin.

Der Erlös kommt in diesem Jahr zwei Initiativen zugute: den KinderHelden (https://www.kinderhelden.info/) und dem Diesterweg-Stipendium (https://www.buergerstiftung-offenbach.de/diesterweg-stipendium/das-stipendium/). Beide Initiativen unterstützen Kinder und Jugendliche mit Bildungsbarrieren. In Zeiten der Pandemie ist die Bildung, Fürsorge und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in vielen Familien auf der Strecke geblieben. Die KinderHelden ermöglichen durch ein 1:1 Mentorenprogramm individuelle Förderung für Kinder ab der Grundschule. Zu den Themenfeldern wie schulische Förderung, Freizeitbegleitung, Integration und Stärkung des Selbstbewusstseins erarbeiten die KinderHelden mit den Beteiligten individuelle Fördermöglichkeiten und bieten eine professionelle Begleitung.

Das Diesterweg-Stipendium ist das erste Bildungsstipendium in Deutschland, welches Kinder gemeinsam mit ihren Eltern unterstützt. Begabte und motivierte Kinder, denen im Alltag Bildungsbarrieren im Wege stehen, werden unter Einbeziehung der ganzen Familie gestärkt und gefördert.
Mit dem Lila Pferd für Stärkung und Bildung in der Region!