Zucht

Insgesamt 17 Spring- und Dressurhengste präsentierten sich trotz eisiger Kälte eindrucksvoll auf der gemeinschaftlichen Hengstvorführung des Zuchthofes Klatte, des Gestüts… Artikel lesen

Marike Weber
17.04.2019 2 min lesen
(Foto: Kiki Beelitz)

Insgesamt 17 Spring- und Dressurhengste präsentierten sich trotz eisiger Kälte eindrucksvoll auf der gemeinschaftlichen Hengstvorführung des Zuchthofes Klatte, des Gestüts Schafhof und der van Olst Horses aus den Niederlanden. 

Den Anfang machten die vielversprechenden 3jährigen Nachwuchsspringhengste Armicornit-H v. Armitage x Cornet´s Prinz mit Heinrich Richter,  Guepard de Chalusse v. Cornet Obolensky x Vido D’Arsouilles mit Juliane Suhl und For Professor v. For Pleasure x Stakkato mit Caro Hoffmeister. Sie wurden von Ihren Reitern in einer kleinen Springreihe eindrucksvoll in Szene gesetzt. Nostradamus v. Nabab de Reve x Chin Chin zeigte sich unter dem Sattel von Otto Vaske sprunggewaltig und lässt wie auch Charthago Blue v. Chaccato x Carthago Z, der von Sebastian Elias mit viel Vermögen und Bascule vorgestellt wurde, auf eine große Karriere im Springsport hoffen. 

Der HLP Sieger aus den Niederlanden Kjento v. Negro x Jazz mit Charlotte Fry und Jayson v. Johnson x Negro mit Franca Loos glänzten mit Bewegungsqualitäten und begeisterten die angereisten Dressurfans. Frontman v. Foundation x Sir Donnerhall aus der Zucht des Gestüts Schafhof, vorgestellt von Sandra Kötter, zeigte sich für eine gerade erst 3jährigen nervenstark mit viel Potenzial und lässt auf eine große sportliche Zukunft hoffen. 

Die bewährten Springcracks Air King, Armison und Chaccato meisterten ihre Sprünge unter Sebastian Elias – wie auch bereits während des Springbreak-Turniers – in gewohnter Top-Form. Air King und Armison konnten jeweils eine Springpferdeprüfung mit der Note 9,0 und 8,8 für sich entscheiden und Chaccato platzierte sich im Grand Prix.

Stempelhengst Cornet´s Prinz präsentierte sich an der Hand, gemeinsam mit einem seiner typvollen Nachkommen. Abgerundet wurde die Präsentation der Springhengste durch Twilight, der sich mit seiner Reiterin Viktoria Klatte in bester Manier und Form für die kommende Turniersaison befindet. 

Matthias Alexander Rath zelebrierte seinen routinierten Titelträger Feuertanz und den vielbesprochenen Vizeweltmeister Destacado. Beide Hengste überzeugten durch Schwung, Leichtfüßigkeit und durch ein hohes Maß an Versammlungsbereitschaft. 

Nach der Züchterehrung hatte Juniorchefin Johanna mit Shetty Bobby ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Als Glücksfee hat sie den Hauptpreis der Tombola gezogen, dessen Erlös in Höhe von 1.000 EUR an Herrn Franz-Josef Schewe vom Hospiz Wanderlicht in Cloppenburg übergeben wurde. 

Als krönender Abschluss hinterließ der amtierende Weltmeister der 7jährigen Dressurpferde Glamourdale mit seiner Reiterin Charlotte Fry einen bleibenden Eindruck und verabschiedete sich gemeinsam mit einem Fackelzug der Teams vom Zuchthof Klatte, des Gestüts Schafhof und van Olst in eine erwartungsvolle Decksaison 2019. 

 

(PM)

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)