Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Gestüt / Verband, Zucht

WBFSH: Zwei Mal Gold für deutsche Pferdezüchter

Zuchtverbands- und Züchter-Weltranglisten sind online Warendorf (fn-press). Der Hannoveraner Verband und das Westfälische Pferdestammbuch gehören zu den Gewinnern der aktuellen… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
14.10.2019 3 min lesen
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Zuchtverbands- und Züchter-Weltranglisten sind online

Warendorf (fn-press). Der Hannoveraner Verband und das Westfälische Pferdestammbuch gehören zu den Gewinnern der aktuellen Weltrangliste des Weltzüchterverbandes (World Breeding Federation for Sport Horses, WBFSH). Sowohl in der Sparte Dressur als auch in der Vielseitigkeit belegen Hannoveraner Pferde jeweils den Silberrang. Die Westfalen rangieren wie schon im Vorjahr in der Dressur auf Platz drei und rückten in diesem Jahr bei den Springpferden auf den Silberrang vor. Jeweils einen vierten Platz belegen der Oldenburger Zuchtverband (Dressur) und der Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes (Vielseitigkeit). Das WBFSH Züchter-Ranking 2019 gewannen in der Dressur die Züchtergemeinschaft Strunk (Bella Rose) sowie in der Vielseitigkeit Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff (fischerChipmunk FRH).

Stärkster Punktelieferant für den Hannoveraner Verband der Sparte Dressur ist der von Dorothee Schneider gerittene Vize-Europameister Showtime FRH (v. Sandro Hit). Aber auch Damsey FRH von Dressage Royal (Reiterin: Helen Langehanenberg), Salvino von Sandro Hit (Adrienne Lyle, USA), Don Auriello von Don Davidoff (Tinne Vilhelmson Silfvén, Dänemark), Don Johnson FRH von Don Frederico (Isabell Werth) und Danilo von De Niro (Shelly Francis, USA) punkten für den Hannoveraner Verband, der mit 14.216 Punkten lediglich dem niederländischen Zuchtverband KWPN knapp den Vortritt lassen muss (14.319). Das westfälische Pferdestammbuch folgt mit 13.510 Punkten. Für die Westfalen schlagen vor allem die Erfolge von Triple-Europameisterin Bella Rose von Belissimo zu Buche. Die Fuchsstute erzielte den höchsten Punktestand aller Dressurpferde (2.904) und verhalf damit auch ihren Züchtern Heinrich, Wilhelm und Heike Strunk aus Bochum zum Sieg im WBFSH Züchter-Ranking 2019.

Dank der Erfolge der Westfalen Toveks Mary Lou von Montendro (Henrik von Eckermann, Schweden), Europameister Clooney von Cornet Obolensky (Martin Fuchs, Schweiz), Lucifer von Lord Pezi (Nayel Nassar, Ägypten), Moon Ray von Cornet Obolensky (Kristaps Neretnieks, Lettland), Filou Carlo Zimequest von Coronas (Simon Delestre, Frankreich) und MTM Vivre le Reve von Ustinov (Brian Moggre, USA) rückte in diesem Jahr ein deutsches Zuchtbuch zurück in die Medaillenplätze der Disziplin Springen. Zwar bleibt das KWPN mit 9.664 die Nummer eins in dieser Sparte, doch auf Platz zwei folgt mit 7.941 das Westfälische Pferdestammbuch vor dem Zuchtverband Zangersheide (7.828). Das WBFSH Züchter-Ranking 2019 wird bei den Springpferden angeführt von Willy Wijnen aus den Niederlanden für den KWPN-Wallach Explosion W von Chacco-Blue, der unter dem Sattel des Briten Ben Maher nicht nur Vize-Europameister und Sieger der Global Champions Tour ist, sondern auch insgesamt 2.683 Punkte erzielen konnte.

Den Spitzenplatz in der Vielseitigkeit belegt, wie schon oftmals zuvor, der irische Sportpferdezuchtverband. Mit 1.409 Punkten führen die irischen Pferde das Ranking vor den Hannoveranern (1.221) an. Die meisten Punkte – nicht nur innerhalb der Verbandswertung – erzielte der Mannschafts- und Vizeeuropameister fischerChipmunk FRH von Contendro I (Reiter: Michael Jung), dessen Züchter Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff aus Engeln damit das WBFSH Züchter-Ranking 2019 anführt. Darüber hinaus punkteten für die Hannoveraner der von der Britin Molly Summerland gerittene Charly van ter Heiden (von Contendros Bube) sowie EM-Mannschaftseuropameisterin FRH Corrida von Contendro I und FRH Butts Avedon von Heraldik, beide aus dem Beritt von Andreas Dibowski. Komplettiert wird das Hannoveraner-Lot durch die beiden EM-Teilnehmer FRH Butts Avondale von Nobre xx (Reiterin: Anna Siemer) und Valentine von Valentino (Reiterin: Nadine Marzahl). Den dritten Platz in der Rangierung der Zuchtverbände geht an das KWPN. Hb

Das gesamten Zuchtverbands- und Züchter-Rankings gibt es hier.

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson