Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Gestüt / Verband, Morgenpost, Zucht

Was heute wichtig ist (02.08.2019)

Moin liebe Horsewebber, die nachfolgende Checkliste soll einige Fragen für die Stutenbesitzer beantworten und die Fohlenregistrierung erklären. Sollten weitere Fragen… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
02.08.2019 3 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Moin liebe Horsewebber,
die nachfolgende Checkliste soll einige Fragen für die Stutenbesitzer beantworten und die Fohlenregistrierung erklären. Sollten weitere Fragen aufkommen, kann man sich einfach bei dem zuständigen Zuchtverband melden.


Veranstaltung des Tages:

01.08.-04.08. Münster CSI4*
CDN, CSI4*, CSIYH1* incl. 8yo


TV-Tipp des Tages:

02.08.2019 – 04.08.2019 | ClipMyHorse.de
Dressurturnier Kirchstockach

Information des Tages:

Checkliste für Stutenbesitzer

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen!

  1. Wie werde ich Mitglied in einem Zuchtverband?
    Es gibt regional sowie auch bundesweit tätige Zuchtverbände; einige sind dabei ausschließlich für bestimmte Rassen zuständig. Der Besitzer sollte sich an den Zuchtverband wenden, der die entsprechende Rasse des Ponys betreut und ggf. in dem Bundesland ansässig ist. Die Kontaktdaten mit der entsprechenden Suchoption nach Rasse und Region finden Sie in der Navigation unter „Ansprechpartner finden“.
  2. Besitzt die Stute eine Zuchtbescheinigung?
    Die Zuchtbescheinigung muss bei Eintragung in ein Zuchtbuch vorgelegt werden. Ohne Zuchtbescheinigung ist eine Eintragung nur bei einigen Rassen in die Besondere Abteilung des Zuchtbuches möglich. Bitte erkundigen Sie sich vorher bei Ihrem Zuchtverband.
  3. Welche Rasse ist auf der Zuchtbescheinigung eingetragen?
    Die Eintragung eines Ponys in ein Zuchtbuch ist abhängig von der Rasse, der Beurteilung des Ponys und der Zuchtmethode der jeweiligen Rasse. In den meisten Fällen wird die Methode der Reinzucht angestrebt, die jedoch zur Verbesserung des Leistungspotentials auch das Einkreuzen von sogenannten Veredlern zulässt. Weitere Informationen zur Zuchtmethode finden Sie in den jeweiligen Zuchtprogrammen der Ponyrassen, die in der Zuchtverbandsordnung der FN (ZVO) oder in der Zuchtbuchordnung des Zuchtverbandes nachzulesen sind.
  4. Ist/war die Stute bereits bei einem Zuchtverband als Zuchtstute eingetragen?
    Eine Eintragung bei einem Zuchtverband ist auf der Zuchtbescheinigung vermerkt. Ist ein neuer Besitzer im gleichen Zuchtverband Mitglied, muss lediglich der Besitzwechsel beantragt werden. Anderenfalls muss die Stute zu einer Eintragung des anderen Zuchtverbandes vorgestellt werden. Über die Voraussetzungen und Termine der Eintragung gibt der jeweilige Zuchtverband Auskunft.
  5. Hengstauswahl: Ist der Hengst für die Rasse zugelassen und bei dem Zuchtverband eingetragen?
    Ist der passende Hengst gefunden, muss überprüft werden, ob dessen Rasse in Anpaarung mit der Stute zugelassen ist und ob dieser in das Zuchtbuch des Zuchtverbandes, bei dem auch die Stute im Zuchtbuch geführt wird/werden soll, eingetragen ist. Um diese Frage zu klären, nehmen Sie bitte vor der Bedeckung der Stute Kontakt mit dem Zuchtverband auf.
  6. Wie kann ich meine Stute eintragen lassen?
    Ab dem 3. Lebensjahr, spätestens aber im Jahr der Geburt des Fohlens ist die Eintragung der Stute möglich. Die Stute sollte zum Eintragungstermin bei dem Zuchtverband angemeldet und die Zuchtbescheinigung vorgelegt werden. Der Zuchtverband beurteilt die Stute anhand der Merkmale der äußeren Erscheinung (Typ, Körperbau, Korrektheit des Ganges, Grundgangarten und Gesamteindruck). Die Hauptabteilung eines Zuchtbuches ist in die Abschnitte Stutbuch I, Stutbuch II und Anhang unterteilt, in welche Stuten abhängig von ihrer Abstammung und der Eintragungsnote eingetragen werden können. Abhängig von der Zuchtmethode der Rasse kann auch noch das Zuchtbuch in verschiedene Abteilungen (Hauptabteilung und Besondere Abteilung) unterschieden werden.
  7. Muss die Stute vor der Bedeckung bei einem Zuchtverband eingetragen sein?
    Die Stute muss spätestens im Jahr der Geburt des Fohlens eingetragen sein. Sie können auch die Stute mit dem Fohlen zusammen bei einem Zuchtverband eintragen und registrieren lassen.

Quelle: pferd-aktuell.de

Heute auf keinen Fall vergessen:

Das Wochenende steht vor der Tür, also wie wäre es mal wieder mit einem Ausritt. Vielleicht gibt es bei euch auch schon die ersten Stoppelfelder…!

 

Eure Jackie von Horseweb

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson