Zucht

Vererber Cordobes I lebt nicht mehr

Cordobes I lebt nicht mehr. Aufgrund einer Hufbeinsenkung wurde der 22 Jahre alte Vererber bereits im November erlöst, wie das… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20.12.2017 1 min lesen
Cordobes I lebt nicht mehr. Im Alter von 22 Jahren litt er unter einer Hufbeinsenkung. (Foto: G. Frerich)

Cordobes I lebt nicht mehr. Aufgrund einer Hufbeinsenkung wurde der 22 Jahre alte Vererber bereits im November erlöst, wie das Landgestüt NRW nun bekannt gab.

Warendorf – Cordobes I lebt nicht mehr. Er wurde 22 Jahre alt. 1997 erhielt der von Hans Jürgen Köhncke in Badendorf gezogene Holsteiner bei der NRW-Hauptkörung seine Zuchtzulassung. Im Anschluss fand er seinen Weg ins Landgestüt Warendorf, wo seinerzeit auch sein Vollbruder Cordobes II beheimatet war. 1998 war Cordobes I überlegener Sieger seines 100-Tage-Tests in Warendorf und erzielte mit 146,29 Punkten im Springindex ein sehr gutes Ergebnis. In der Folgezeit wurde der Contender-Lancer I-Sohn erzielte der Hengst Springerfolge bis zur schweren Klasse. 2004 errang er mit seinem damaligen Reiter Marcus Döring die Bronzemedaille bei den Westfälischen Meisterschaften.

Züchterisch hat Cordobes I große Spuren hinterlassen. Über 360 seiner Nachkommen sind bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) als Turnierpferd eingetragen, 51 sind bis S-Springen erfolgreich, ihre Gewinnsumme liegt bei rund 594.000 Euro. Zu seinen erfolgreichsten Nachkommen zählt die Stute Cathleen 28, die mit Katharina Offel und Tobias Meyer zahlreiche internationale Erfolge auf Fünf-Sterne-Niveau vorweisen kann.

 

Quelle: Reiter Revue