Zucht

Verden: Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten

Erstklassige Hannoveraner Fohlen aus Spitzenabstammungen kommen in Verden zur Auktion. (Foto: Tammo Ernst) Wie im vergangenen Jahr findet die Verdener… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
23.06.2017 2 min lesen
Erstklassige Hannoveraner Fohlen aus Spitzenabstammungen kommen in Verden zur Auktion. (Foto: Tammo Ernst)

Wie im vergangenen Jahr findet die Verdener Auktion im Rahmen des Pferdesportfestivals „Verden International“ statt. Am Freitag, 4. August, und Sonnabend, 5. August, werden die Fohlen und Zuchtstuten versteigert. Die Kollektion hält 114 hochkarätige Fohlen und sieben vielversprechende Zuchtstuten mit interessanten Pedigrees für allerhöchste Ansprüche bereit. 

Unzählige internationale Erfolgsgeschichten von Pferden beginnen in Verden. Auch „Verden International“ hält die Zukunft fest im Blick. Die Fohlen- und Zuchtstutenauktion vereint auf dem Turniergelände Zucht und Sport. Das Auktionslot weist Fohlen und Zuchtstuten mit begehrten und leistungsversprechenden Pedigrees auf. 58 Hengst- und 56 Stutfohlen suchen am Freitag und Sonnabend neue Besitzer. Mit der Nummer eins macht der Cadeau Noir/Londontime-Sohn Call me maybe den Auftakt. Gleich sechs Mal ist der Hengst Fürstenball auf der Vaterseite der Zukunftshoffnungen vertreten. Vier Nachkommen des Hannoveraner Hengstes Martinez finden sich ebenso auf der Liste. Bereits auf der Verdener Auktion im März stellte der Privatbeschäler die Preisspitze bei den Fohlen. Neben 114 Fohlen hält das Auktionslot fünf prämierte Zuchtstuten und zwei zweijährige Stuten mit interessanten Pedigrees bereit. Für die nächste Zuchtsaison versprechen sie Großes. Tragend von Finest, Don Martillo, Secret, Kannan und Perigueux lassen diese Stuten die Züchterherzen höher schlagen.

Geprüftes Erfolgskonzept

Schon im vergangen Jahr fand die Vereinigung von Zucht und Sport auf dieser Veranstaltung großen Anklang. „Die Zeitgleichheit von Turnier und Auktion ermöglicht es den Turnierteilnehmern, sich das Angebot der Fohlen anzusehen und Kaufentscheidungen zu treffen. Für Auktionsbesucher bietet das Turnier eine zusätzliche Möglichkeit, sich über die Hannoveraner Zucht zu informieren“, so Dr. Werner Schade, Geschäftsführer und Zuchtleiter des Hannoveraner Verbandes. Auktionsleiter Jörg-Wilhelm Wegener ergänzt: „Dieses Format hat sich im vergangenen Jahr bewährt. Die Präsentation der Fohlen und Zuchtstuten war auf dem Turniergelände ideal platziert und zog viele Teilnehmer an. Dies spiegelte sich auch in dem sehr guten Auktionsergebnis wider.“ Vor zwölf Monaten erreichten die Fohlen einen Durchschnittspreis von 10.500 Euro. Durchschnittlich 11.000 Euro waren den Käufern die Zuchtstuten wert.

Tagsüber Spitzensport auf höchstem Niveau und abends die Stars von morgen ersteigern – das ist das Konzept von „Verden International“. Turnierleiter Carsten Rotermund ist sich sicher: „Das Zusammenspiel von Zucht und Sport ist für die Zukunft des Pferdes in unserer Gesellschaft sehr wichtig.“ Die Fohlen und Zuchtstuten werden am Freitag und Sonnabend ab 13 Uhr in der Hannoveraner Arena präsentiert. Die Versteigerung findet jeweils ab 18 Uhr in der Niedersachsenhalle statt. Die Eintrittskarten für „Verden International“ sind auch für die Auktion gültig.

Tickets für Verden International

Am Dienstag und Mittwoch kostet eine Tageskarte fünf Euro, von Donnerstag bis Sonntag sind Tageskarten für zehn Euro erhältlich. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die beliebte Dauerflanierkarte zum Vorzugspreis von 35 Euro.
Tickets sind erhältlich über Ticketmaster: www.ticketmaster.de oder telefonisch unter: 0 18 06 – 9 99 00 00.
Weitere Informationen: www.verden-turnier.de, www.verdener-auktion.de