VDL Stud meldet Stationswechsel für drei Hengste

Zur beginnenden Deck-Saison werden einige Hengste neue Boxen beziehen. Das gilt nicht nur für Hengste deutscher Zucht, die teilweise im Ausland aufgestellt werden sondern auch für ausländische Hengste, von denen einige in der Saison 2018 ihren Hafer in Deutschland fressen werden. Das niederländische Gestüt VDL Stud meldet, dass gleich zwei VDL-Hengste in der kommenden Decksaison in Deutschland stationiert sein werden. Zum einen handelt es sich dabei um Bubalu (Baloubet du Rouet x Nimmerdor) der jetzt zu Sven und Lothar Völz zieht. Der zweite Hengst ist Quasimodo van de Molendreef, der Vater von Hello Sanctos. der zu Martin Determann auf die Hengststation Kathmann kommt.
Im Gegenzug zieht der siebenjährige Brantzau VDL (Baloubet x Carthago x Koriander), der bei Sven und Lothar Völz aufgestellt war jetzt in den Stall von Jur Vrieling und wird nun vermehrt im Sport eingesetzt.

 

Quelle: Grandprix Replay