Sachsen hat eine neue Landstallmeisterin

von Laura Starck
06. Januar 2018
06.01.2018
ca. 1 Minuten

Kati Schöpke hat eine neue, spannende Aufgabe übernommen: Sie ist Sachsens neue Landstallmeisterin. Obwohl die 38-Jährige seit dem 1. November des vergangenen Jahres die Geschäfte der Sächsischen Gestütsverwaltung lenkt und schon von Kindesbeinen an auf dem Pferd gesessen hat, bleibt ihr nur wenig Zeit zum Reiten. Ihre neue Aufgabe, bei der sie von rund 80 edlen Pferden umgeben ist, lässt ihr nur wenig Spielraum für das Reitvergnügen.

Kati Schöpke ist für derzeit 67 Mitarbeiter und 36 Auszubildende an beiden Standorten verantwortlich. Darüber hinaus liegen die Reit- und Fahrausbildung von Pferdesportlern und Junglandwirten in der Landesfachschule für Reiten und Fahren im Landgestüt Moritzburg in ihrer Verantwortung. Ihr Tag beginnt entsprechend früh, mit dem morgendlichen Rundgang durch die Ställe, der um sechs Uhr in der Früh auf dem Plan steht. Dabei lässt sich vieles organisieren und mit den Mitarbeitern absprechen. Das Ritual hat sie von ihrem Vorgänger übernommen, der sie seit 2015 eingearbeitet und auf die Übernahme der verantwortungsvollen Position vorbereitet hat. Sie kennt die Betriebe in Moritzburg und Graditz daher bereits sehr gut.

Quelle: sz-online.de

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
17. September 2018
ca. 2 Minuten
Marike Weber - 
15. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
14. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
13. September 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
10. September 2018
ca. 2 Minuten
Marike Weber - 
07. September 2018
ca. 2 Minuten