Gestüt / Verband, Zucht

Neue Champions fürs Land

Spannend waren die Prüfungen am Sonntag. Bei schönstem Reitwetter präsentierten sich die Nachwuchspferde im Dressurviereck sowie auch auf dem Springplatz… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
08.07.2019 5 min lesen
Sieger der 3-jährigen Hengste: Define Dynamic und seine Reiterin Lisa Horler (Foto: Olav Krenz)

Spannend waren die Prüfungen am Sonntag. Bei schönstem Reitwetter präsentierten sich die Nachwuchspferde im Dressurviereck sowie auch auf dem Springplatz von Ihrer besten Seite.

Championat des baden-württembergischen 3-jährigen Warmbluts

Die neue Championesse heißt Fridalein, stammt ab von Fashion Maker/Diamond Hit und ist aus der Zucht von Frieder Heilemann. Nach kurzer Irritation erhielt die Stute die Gesamtnote von 8,2. Für den Galopp erhielt sie die 9,0, die von Tim Koch „mit weit unter den Körper springende und stets aufwärts präsentierte Galoppade“ begründet wurde.

Vizechampionesse wurde die Fuchsstute Florestine unter Nikolaus Kühn. Die großrahmige Stute (Fürstenlook-Diamond Hit) aus der Zucht von Helga Kornmayer, war an beiden Tagen losgelassen und in allen drei Grundgangarten und der Anlehnung im Gleichmaß präsentiert.

 

Championat des baden-württembergischen 4-jährigen Warmbluts

Auch bei den 4-Jährigen ist eine Stute Siegerin. Fräulein Fischer, gezogen von Georg Johannes Ederle, der bei der Anpaarung For Compliment/Cabaret ein glückliches Händchen hatte. 8,5 in Trab und Gebäude und eine glatte 9,0 als Bewertung im Galopp gaben im Gesamt die 8,4 und damit die goldene Schleife und den Lorbeerkranz.

Vizechampionesse wurde Que Sera G von Quantensprung/Damon Hill. Die Zuchtgemeinschaft Nadine und Carsten Grill freuten sich über die gelungene Vorstellung von Nicola Haug.

 

Championat der baden-württembergischen 3+4-jährigen Hengste Warmblut

Bei den Hengsten siegte der 3-jährige lackschwarze Danciano/Samarant Nachkomme Define Dynamic unter Lisa Horler. Aus der Zucht von Hans Bader stammend überzeugte er durch seine Dynamic in allen drei Grundgangarten.

Fanfarron HJ, einziger 4-jähriger Hengst im Finale, von Fürstenball/Don Schufro, unter Hans-Peter Bosch, zeigte sich in allen drei Grundgangarten mit einem glatten Gut – in Wertnote 8 und besser. Züchterin des Hengstes ist Karin Rettenmeier.

 

Gerd Sickinger, Grand Prix-Richter und Richter in Tübingen über die Nachwuchspferde in diesem Jahr: „Ich bin der Ansicht, dass wir sehr gute Pferde gesehen haben jedoch keine absolute Spitze. Die Gesamtqualität bei den 4-Jährigen war besser, spielt jedoch bei den 3-Jährigen auch die Tagesform noch eine große Rolle. Die neuen Richtlinien, mit noch mehr Jungpferde-gerechtes Ausbilden mit sehr viel Einfühlungsvermögen müssen noch besser umgesetzt werden“.

 

Baden-Württembergisches Sportpony-Champion 2019

 

Mariposa CM, 4-jährige Stute von FS Mr. Right / Geronimo B konnte mit Ihrer Reiterin Michele Schulmerig nicht nur die Richter mit einem Notendurchschnitt von 8,2 überzeugen, sondern auch die Fremdreiterin Irina Oberthür. Sie vergab der Palominostute, aus der Zucht von

Myriam Charar, eine glatte 9,0. Züchterin Myriam Charar stellte bereits aus der Mutter von Mariposa CM, Gloria Dornika B, 2013 die Landeschampionesse Cleopatra C. Diese belegte auf dem Bundeschampionat den neunten Platz. Ebenfalls aus der Mutter konnte Dafina C den Titel der Vizechampionesse 2016 gewinnen.

 

Vize-Sportponychampion wurde der 3-jährige Glücksklee, vorgestellt von Anna-Katharina Sporkert. Der Falbe aus der Zucht von Karl Häussler von Hesselteich`s Golden Dream / FS Don`t worry erhielt in der Fremdreiternote eine 8,5.

 

 

Pressemitteilung

 

 

 

 

Schwarz-Goldenes Band für Final Result und Damon`s Damiani

Der sechsjährige Damon`s Damiani von Damon Hill / Florestan I ist kein Unbekannter in Tübingen. Der Sieger der vierjährigen Hengste 2017 qualifizierte sich am Sonntag mit Melanie Mayer und einer 8,2 fürs Bundeschampionat. Das Zuchtresultat von Frieder Heilemann wurde bestes baden-württembergisches Pferd und mit dem schwarz-goldenen Band dekoriert.

Der Hengst Final Result von Franziskus/ Royaldik (Z: Bernd Schumm) sicherte sich das schwarz-goldene Band bei den Fünfjährigen und qualifizierte sich ebenfalls für das Bundeschampionat. Marc-Oliver Blessing präsentierte das ehemalige Riedlinger Auktionsfohlen mit energischem Arbeitstrab, in taktsicherer Galopptour und mit einem fleißigen Schritt.

 

Das Goldene Band für Latifa

Das goldene Band geht an 7-9-jährige Pferde der Landeszucht in der Nachwuchsdressur Kl. S. Die siebenjährige Lingh/Florestan I Tochter Latifa, aus der Zucht von Ralf Müller, gewann bereits 5-jährig das schwarz-goldene Band, war im letzten Jahr zweitbester Baden-Württemberger und gewinnt mit sieben Jahren das Goldene Band. Ihre Ausbilderin Steffi Lempart und Besitzerin Dr. Manuela Prokop freuen sich über die Auszeichnung.

 

Serie PSA für 4-jährige Deutsche Sportpferde

Ein ansprechendes Feld von über 20 Vierjährigen ging am frühen Sonntagmorgen in den Parcours einer Springpferde Kl. A**. Gewonnen wurde die Prüfung mit 8,5 von Queensland (Qualitiy/Contender) unter Lea Rodi. Der Wallach aus der Zucht von Günther Malleck behauptete sich in einem starken Feld.

Den zweiten Platz belegte Cash-Zero, der Braune von Cola-Zero/Peter Pan steht im Besitz des Züchters Klaus Knittel und erhielt unter Jochen Schelling eine 8,3. Die Springsiegerstute der Landesstutenschau 2018 aus Weilheim Calina (Cascadello/Clinton I; Z: Christian Wittlinger) kam mit 8,2 auf den dritten Platz. Ivory vom Schlösslihof (I´m Special de Muze/Contender Z: Ludwig Fischer) vorgestellt von Eileen Meier erhielt die 8,1. Der auf der Sattelkörung gekörte dunkelbraune Hengst wurde damit Vierter.

 

Poonam SD und Captain Norbert bekommen schwarz-goldene Band als beste baden-württembergische Springpferde

 

Diese Auszeichnungen gab es bereits am Samstag auf dem Springplatz in Tübingen. In den Springpferdeprüfungen mit Qualifikation zum Bundeschampionat wurden die besten Springpferde der Landeszucht ausgezeichnet.

 

Bei den Fünfjährigen erhielt die Auszeichnung der Schimmelwallach aus der Zucht und im Besitz von Patrick Blösch. Captain Norbert ein Con Spirito/Colestus Nachkomme wurde von Anne Götter vorgestellt.

 

Bei den Sechsjährigen wurde Poonan SD (Perigeux/Henzo) ausgezeichnet. Seine Besitzer- und Züchterin, Petra Schraml-Dussle wird sich über die Ehrung gemeinsam mit Bereiterin Eva Vejmelka freuen, sowie natürlich über die Wertnote von 8,4, was die Fahrkarte zum Bundeschampionat nach Warendorf bedeutet.

Auch nach Warendorf fahren darf die ebenfalls qualifizierte 6-jährige Carletta. Mario Walter stellte die Stute als Besitzer selbst vor. Die Cormint/Contender-Tochter stammt aus der ZG Klaus und Edwin Schuster.

 

Dr. Carina Krumbiegel, Zuchtleiterin Baden-Württemberg, über das Landeschampionat in Tübingen:

„Mit der Qualität der Pferde in den Championatsprüfungen können wir zufrieden sein. Der Verband wünschte sich eine höhere Beteiligung am Landeschampionat vor allem der 5- und 6-Jährigen in Springen und Dressur“.

Dies bestätigt auch Olaf Peters, Chefbereiter und Ausbilder des Gestüts Dobel, amtierender Richter in Tübingen:

„Wir haben bei den Sechsjährigen tolle Pferde gesehen, mit viel Vermögen, guter Beintechnik und in der Ausbildung auf dem richtigen Weg. Nachgegangen muss der Frage, warum die Reiter die Startmöglichkeiten für die jungen Pferde nicht nutzen. Die Bedingungen zum Reiten sind hier ja sehr gut“.

 

Alle Ergebnislisten sowie die Ritte in der Mediathek zum nachschauen:

https://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_tuebingen2019a

Alle Prüfungen in der Mediathek:

https://www.clipmyhorse.tv/de_DE/events/3326/landeschampionat-tubingen

 

  1. Juli 2019 (KiMa/ EquiWords)

PRESSEKONTAKT: EquiWords · Agentur für Medien- und Pressearbeit im Reitsport

Kirsten Maier · Im Grund 1 · 71397 Leutenbach Mobil:  0151 – 424 300 65

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson