Zucht

München: Candelera B siegt in der bayerischen Landesstutenschau

Insgesamt acht Ringe stellten sich der Richterjury, angeführt von der bayerischen Zuchtleiterin Dr. Cornelia Backhaus. Dabei machten die Dressurtalente den… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
23.06.2017 1 min lesen

Insgesamt acht Ringe stellten sich der Richterjury, angeführt von der bayerischen Zuchtleiterin Dr. Cornelia Backhaus. Dabei machten die Dressurtalente den Großteil der Schau aus. Und eines davon wurde schließlich zur Siegerstute gekürt: Candelera B, abstammend von dem Oldenburger Sattelkörungssieger 2013, Best of Gold v. Belissimo M-Diamond Hit, aus einer Mutter v. Landsberg. Züchter der Siegerin ist Anton Schindele in Unterthingau, Besitzer Werner Bergmann aus Bad Wörishofen. Werner Bergmann ist ein bekannter Dressurausbilder in Bayern. Bei ihm stand auch die Trakehner Stute Dalera, die nun eine der größten Nachwuchshoffnungen von Jessica von Bredow-Werndl ist.

Zur ersten Reservesiegerin kürte die Jury die bereits vierjährige Jazz-Enkelin Fynette. Sie stammt ab v. Wynton-Fürst Heinrich und kam auf dem Gestüt Greim in Bärnau/Thanhausen zur Welt, dem sie auch immer noch gehört.

Zweite Reservesiegerin wurde eine weitere Stute mit holländischem Vater: Jambalaya v. Boston. Wie die Siegerstute hat sie eine Landsberg-Mutter. Züchter und Besitzer ist hier Berthold Kirchmaier aus Ketterschwang.

 Spring- und Bewegungssiegerinnen

Über den Titel Springsiegerin konnte sich Mathias Kornes aus Ettringen für die von ihm gezüchtete Hayley v. Acolydor-Lordanos freuen. Sie gehört ihm zusammen mit Johan Kornes.

Als beste Bewegungsstute zeichnete die Jury einmal mehr ein Pferd mit holländischem Vater aus: Anne California v. Ampere-San Remo, gezogen und im Besitz von Jakob und Martina Reglauer aus Wangen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Quelle: St. Georg