Zucht

Kreuther Prämienhengste bekommen Stempel für Westfalen

Colando von Alfen und El Corazon überzeugten schon bei der Körung des Zuchtverbandes für deutsche Pferde. Nun sind sie auch… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.12.2017 1 min lesen

Colando von Alfen und El Corazon überzeugten schon bei der Körung des Zuchtverbandes für deutsche Pferde. Nun sind sie auch für Westfalen zugelassen. Außerdem bekamen bei der Westfälischen Nachkörung und Hengstanerkennung drei weitere Aspiranten das positive Körurteil.

Der Siegerhengst aus Kreuth ist nun auch für Westfalen zugelassen. Colando von Alfen von Colman-FAN Holland stammt aus der Zucht von Heinz Nillies aus Borchen. Er ist auf der Hengststation Rohmann in Marl aufgestellt. Auch der beste Dressurhengst aus Kreuth, El Corazon, ist jetzt vom Westfälischen Verband anerkannt. Dr. Jürgen Bornhorst aus Ankum hat den Escolar-Fürstenball-Sohn gezogen. Der Prämienhengst gehört Dr. Johannes Brinkmann aus Marl und ist auf der Station von Stefan Holtwiesche in Gescher aufgestellt. Außerdem darf Cool Down, ein Cornet Obolensky-Contendro I-Sohn, der vor wenigen Wochen beim Schaufenster der Besten sein positives Körurteil bekommen hat, jetzt für Westfalen decken. Der Hengst aus der Zucht von Heinrich Ramsbrock ist auf dem nordrhein-westfälischen Landgestüt in Warendorf aufgestellt. Der Zweibrücker Nonkonformist von Nebor-Heraldik xx und der Holsteiner Astil L von Baracuda-Casall überzeugten die westfälische Körkommission ebenso. Insgesamt stellten sich zehn Warmblüter der Körkommission.

Quelle: Reiterrevue