Zucht

Hoffnungsvoller Nachwuchs sportlicher Hengste

Hengstfohlen von E.H. Sixtus a.d. Sky Lady v. E.H. Cadeau. Foto: Simone Cerny Die traditionelle Hörsteiner Fohlenschau mit Hengstpräsentation findet… Artikel lesen

Larissa Lienig
19.06.2017 2 min lesen
Hengstfohlen von E.H. Sixtus a.d. Sky Lady v. E.H. Cadeau. Foto: Simone Cerny
Hengstfohlen von E.H. Sixtus a.d. Sky Lady v. E.H. Cadeau. Foto: Simone Cerny

Die traditionelle Hörsteiner Fohlenschau mit Hengstpräsentation findet in diesem Jahr am Sonntag, 2. Juli, statt. Für die Eintragung sind wieder 30 bis 40 Fohlen angemeldet, von denen viele auch zum Verkauf stehen.

„In diesem Jahr wurden vor allem Fohlen mit sehr sportlich geprägter Abstammung angemeldet“, verrät Dirk Jörß. Der Gestütsleiter freut sich besonders auf zahlreiche Fohlen des bewährten Hörsteiner Hengstes E.H. Cadeau, der die meisten Nachkommen stellt. Auch E.H. Sixtus und der schicke Rappe Tarison werden mit den Ergebnissen vielversprechender Anpaarungen vertreten sein. „Sehr interessant sind aber auch die angemeldeten Fohlen des Topvererbers Schwarzgold, seines Sohnes, des Siegerhengstes Perpignan Noir, sowie ein Waitaki Nachkomme aus einer Vollblutstute “, erklärt Jörß.
Die Musterung und Prämierung erfolgt wie gewohnt durch den Zuchtleiter des Trakehner-Verbandes, Lars Gehrmann und den anerkannten Hippologen Erhard Schulte.
Die Möglichkeit ganz ohne zusätzliche Gebühren direkt vom Züchter zu kaufen, ist einer der Gründe, warum es immer so viele Zuschauer nach Hörstein zieht. So mancher Aufzüchter wurde hier schon fündig. Aber das Hörsteiner Fohlen-championat lockt nicht nur die Aussteller und Aufzüchter, viele Trakehner Liebhaber haben den Termin ebenfalls im Kalender. Denn die Traditions-veranstaltung zählt seit Jahren zu den Highlights der jährlichen Zuchtsaison. Nicht nur durch die Vorstellung der Spitzen-Fohlen ist diese Veranstaltung bekannt. Die besonders herzliche Gastfreundschaft des Hörsteiner-Teams und die vorbildliche Organisation sind für viele Züchter und zahlreiche Besucher Anreiz für eine „Reise“ nach Hörstein. Und nicht zuletzt lockt auch die Präsentation der gestütseigenen Hengste: E.H. Cadeau, Couracius, E.H. Sixtus, Speedway und Tarison.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Gestütes unter www.gestuet-hoerstein.de

Pressemitteilung