Hannoveraner Schmuckkästchen wird geöffnet – Herwart von der Decken-Schau in Verden

Verden. Es ist wieder soweit: Am Dienstag, 31. Juli, öffnet Hannover in Verden sein Schmuckkästchen. Bei der Herwart von der Decken-Schau treten die besten dreijährigen Stuten aus dem gesamten Zuchtgebiet an, um ihre Siegerinnen zu küren. Hannover steht für Bewegungsqualität, korrektes Exterieur und Typ. Dass auch Springvermögen der Extraklasse zu den Tugenden gehört, beweisen die Stuten seit Jahren beim spektakulären Freispringen unter freiem Himmel. Gastrichter ist Johann Knaap, Direktor des niederländischen Zuchtverbandes KWPN. Die Herwart von der Decken-Schau beginnt um 9.30 Uhr und ist Auftakt für Verden International, das große internationale Reitturnier. 

Etwa 70 Stuten aus allen Hannoveraner Bezirksverbänden machen sich auf den Weg nach Verden. Sie wurden als Siegerstuten oder Klassensiegerinnen auf den örtlichen Schauen nominiert. Der Bezirksverband „International“ schickt ebenfalls seine Rohdiamanten auf die Reise. Den Beginn macht das Freispringen. Aber auch bei den Springtalenten fällt die Entscheidung erst auf der Dreiecksbahn. Danach greifen die Dressurstuten ins Geschehen ein, wenn es um die Vergabe der weiß-gelben Siegerschärpen geht.

Die Herwart von der Decken-Schau ist für Züchter und Pferdeinteressierte ein besonderer Leckerbissen. Auf keiner anderen Veranstaltung erhält man einen so guten Überblick über den Qualitätsstandard der Hannoveraner Zucht. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr. Weitere Informationen:www.hannoveraner.com.

(PM)

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here