Große Trakehner Hengstschau in Münster-Handorf

von Laura Starck
31. Januar 2018
31.01.2018
ca. 2 Minuten

Am 10. Februar um 13.00 Uhr steigt die 20. Trakehner Hengstschau im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf. Fast 40 Trakehner Deckhengste sind genannt und bieten für Züchter und Pferdefreunde eine einmalige Vergleichsmöglichkeit der topaktuellen Vererber. Es gibt nur noch Restkarten – jetzt schnell bestellen und nächste Woche dabei sein!

Live unter dem Sattel oder an der Hand in Szene gesetzt, individuell fachlich kommentiert vom Trakehner Zuchtleiter Lars Gehrmann, seinem Stellvertreter Neel-Heinrich Schoof und Moderator, Fachautor und Trakehner Experte Erhard Schulte: Dieses Aufgebot von Trakehner Vatertieren sucht seinesgleichen. Zudem besteht vor der Hengstschau und in der Pause die Möglichkeit, die Hengste im Stall anzuschauen, Kontakte zu Besitzern und Deckstationen zu knüpfen und sich aus nächster Nähe ein Bild seines Favoriten zu machen.

Sieger- und Reservesiegerhengste, HLP-Sieger und sportlich bewährte Kandidaten werden sich altersgemäß und in ihren Paradedisziplinen präsentieren. Der Großteil unter dem Dressursattel, aber auch für Parcours und Cross bieten die Trakehner High-Potentials. Routinier HIRTENTANZ, jüngst wieder S**-platziert, kommt in Begleitung einiger Vielseitigkeitshengste der Sonderklasse: Kurzfristig zugesagt haben neben CIC*-Sieger ADORATOR, dem im Parcours M**-platzierten Vollblüter Asagao xx und dem in Frankreich vielfach bewährten Anglo-Araber Nathan de la Tour AA jetzt auch Gäste aus Belgien: Kai-Steffen Meier und seine Ehefrau Lara de Liederkerke-Meier, beide Championatsreiter in der Vielseitigkeit, werden den CIC*-siegreichen GLÜCKSRUF I, den bei der WM der jungen Vielseitigkeitspferde und CIC*-platzierten PAINTER’S MAXIM und den bereits CIC***-platzierten EISKÖNIG vorstellen.

Die Vielseitigkeit, die „Krone der Reiterei“, steht bei den Trakehnern in einem Fokus der aktuellen Verbandsarbeit. Stark nachgefragte Sichtungstage im gesamten Bundesgebiet zielen ebenso auf Nachwuchsförderung wie spezielle Förderlehrgänge im Frühjahr – und diese Angebote finden auch in der Vermarktung ihren positiven Niederschlag. Konsequent ergänzt jetzt das Angebot besonders geeigneter Vatertiere mit hoher Eigenleistung für „den Busch“ diese Ausrichtung für die Züchter.

Passend dazu auch der Züchterabend am 9. Februar mit Podiumsdiskussion und Kurzreferaten: „Die Vielseitigkeit unter veränderten Vorzeichen. Leistung – Selektion – Vermarktung“. Auf dem Podium diskutieren Dr. Annette Wyrwoll, Olympiateilnehmerin, Aktiven-Sprecherin und Mitglied der Trakehner Sportkommission, Elmar Lesch, erfolgreicher Vielseitigkeitsreiter und Vermarkter von Vielseitigkeitspferden, Körkommissar, Martin Plewa, Reitmeister, ehemaliger Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter, internationaler Turnierrichter und Lars Gehrmann, Zuchtleiter und Geschäftsführer des Trakehner Verbandes.

Zur Trakehner Frühjahrskörung, die der Hengstschau vorgeschaltet ist und am 10. Februar um 9.00 Uhr beginnt, werden fünf Hengste erwartet.

Details zum Trakehner Hengstwochenende unter www.trakehner-verband.de. Veranstaltungsort ist das Westfälische Pferdezentrum, Sudmühlenstr. 33, 48157 Münster-Handorf.

Quelle: PM

Weitere Artikel

Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 4 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 2 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
20. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
20. September 2018
ca. 1 Minuten
Louisa Trippe - 
19. September 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
19. September 2018
ca. 3 Minuten