Zucht

Gaudi geht in die USA

Auf seiner Facebook-Seite kündigt Wim Cazemier (USA) an, dass der Totilas-Sohn Gaudi in Kürze auf seine Hengststation wechseln wird. Gaudi wurde letztes… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
20.02.2018 1 min lesen
Matthias Alexander Rath mit Totilas in Aachen 2015. (Foto: Stefan Lafrentz)

Auf seiner Facebook-Seite kündigt Wim Cazemier (USA) an, dass der Totilas-Sohn Gaudi in Kürze auf seine Hengststation wechseln wird. Gaudi wurde letztes Jahr an Scot Tolman von der Shooting Star Farm verkauft. Der Hengst ist AES-zugelassen, hat aber die Zulassung für den Zuchtverband KWPN verfehlt. Aufgrund einer schweren Verletzung konnte er nicht wie geplant am Leistungstest teilnehmen.

Der Hengst aus der Zucht von Stal Joppe stammt aus dem ersten Jahrgang von Totilas und wurde 2011 geboren. Zusammen mit Gouverneur war er einer der beiden Söhne des Rappen, der zum Leistungstest angemeldet wurde. Aufgrund einer schweren Nackenverletzung konnte der Hengst schließlich doch nicht teilnehmen.  Seine Mutter Annabel ist auch die Mutter der gekörten Hengste Bretton Woods (von Johnson) und Chagall (von Jazz). Außerdem ist die Stute die Großmutter von Four Legends KS (von Wynton).

Der Amerikaner Scot Tolman von der Shooting Star Farm war beeindruckt von der interessanten Abstammung des Hengstes und kaufte ihn. Gaudi wird in Kürze seine Box im Equine Centre von Wim Cazemier in Spencerville Indiana beziehen, wo er Züchtern zur Verfügung steht.

Quelle: horses.nl