Auktion, Gestüt / Verband, Zucht

ESI Fohlenauktion – Preisspitze Cash kostete 21.000 EUR

Auktion und Sport an einem Ort in Klein Roscharden erwies sich in den letzten Jahren als ein erfolgreiches Konzept. So… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
04.09.2019 1 min lesen
CSI Klein Roscharden und der ESI Fohlenauktion

Auktion und Sport an einem Ort in Klein Roscharden erwies sich in den letzten Jahren als ein erfolgreiches Konzept. So bot der Zuchthof Klatte auch in diesem Jahr eine optimale Plattform für die XVIII. ESI Fohlenauktion und das CSI Klein Roscharden.

 

Eine ausgezeichnete Kollektion von 95 Fohlen kamen in diesem Jahr unter den Hammer von Auktionator Hendrik Schulze-Rückkamp. Der präsentierte Nachwuchs von weltbesten Springpferdevererbern aus international erfolgreichen Mutterstämmen animierte zahlreichen Kunden zum Bieten. Mit einer Preisspitze in Höhe von 21.000 EUR wechselte die Katalognummer 061 Cash (v. Cristallo I x Calido I x Escudo I)  zu seinen neuen Besitzern nach Belgien. Gezogen wurde dieser Hengstanwärter in unserer Region von Familie Kuper aus Werlte.

 

Ins Ausland wurden insgesamt 37 Fohlen verkauft, davon 7 in die USA, 8 nach Brasilien und ein Fohlen wird die weiteste Reise nach Australien antreten.

 

Die Zukunftsinvestitionen für Sport und Zucht erzeugten insgesamt einen Erlös von knapp einer Millionen Euro. Im Durchschnitt kosteten die Fohlen rund 10.000 EUR, wobei gut die Hälfte der Fohlen für fünfstellige Beträge neue Besitzer gefunden haben.

Pressemitteilung 

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson