Zucht

Erster Fohlenjahrgang von Finest Selection in den Startlöchern

18 Grad, ein Sonne-Wolken-Mix und ein laues Lüftchen – die Wetterfrösche sagen perfekte Bedingungen für den ersten Oldenburger Fohlen-Frühprämierungstermin am… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
18.04.2018 1 min lesen
Finest Selection, Lodbergen; Foto: Tanja Becker, Equitaris

18 Grad, ein Sonne-Wolken-Mix und ein laues Lüftchen – die Wetterfrösche sagen perfekte Bedingungen für den ersten Oldenburger Fohlen-Frühprämierungstermin am Montag, 23. April, im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen (DLZ) voraus. 40 Anmeldungen liegen für die um 14.00 Uhr beginnende Veranstaltung vor: sieben Fohlen für den Springpferdezuchtverband Oldenburg-International und 37 für den Oldenburger Verband. Fünf der dressurbetont gezogenen Youngster haben den Landes- und Bundeschampion Finest Selection zum Vater, der im DLZ beheimatet ist, in diesem Jahr erneut mit einem hoch bewerteten Sporttest für Schlagzeilen sorgte und nun seinen mit Spannung erwarteten ersten Fohlenjahrgang präsentiert. „Auch wenn längst noch nicht alle Fohlen auf der Welt sind, so kann man doch schon zu diesem Zeitpunkt sagen, dass die Nachkommen unseres Finest Selection  durchweg mit ihrem herrlich modernen Typ, ihrer Langbeinigkeit und ihrer sehr, sehr guten Bewegungsdynamik zu überzeugen wissen“, freut sich Wolfgang Stagge, der im Leitungsteam des DLZ vorzugsweise für den Bereich Zucht zuständig ist, über das gelungene Vererberdebüt.

Neben den Fohlen des Finest Selection werden noch Nachkommen der DLZ-Hengste Frascino und Rubin Royal OLD erwartet, die sich ebenfalls um die begehrte Oldenburger Fohlenprämie und, wenn es ganz gut läuft, um die Zulassung zur Sommer-Auktion in Vechta bewerben werden.

Quelle:Pressemitteilung