Vererber Chaman unter Ludger Beerbaum beim CSI5* Zürich 2017 (Foto: Lafrentz)

Drei Hengste bei Mecklenburger Winterkörung zugelassen

von Larissa Lienig
25. Januar 2018
25. 01
ca. 1 Minuten

Bei der Winterkörung des Mecklenburg-Vorpommern-Verbands im Landgestüt Redefin wurden am 23. Januar drei Hengste zur Zucht zugelassen. Zwei der gekörten Hengste sind Springpferde und der dritte ist von dressurbetonter Abstammung. 

Reiter Ronny Sauer aus Lübz stellte als erster einen dreijährigen Schimmelhengst von Chaman x Prinz Oldenburg vor, der gekört wurde. Der Vater des Springtalents, Chaman, ging erfolgreich unter Ludger Beerbaum. Diese Springgene hat er an seinen Sohn weitergegeben.

Als nächstes hatte Harm Thormählen den zweiten Springvertreter unterm Sattel. Der vierjährige Cero I-Sohn aus einer Capo x Acord II-Mutter wurde von seinem Reiter Thormählen aus dem Holsteinischen Kollmar selbst gezogen. Wie auch schon der Vater Cero I. Den jungen Hengst stellte sein Züchter unter Pacht in den Dienst des Landgestüts Redefin.

Das dritte Reitpferd im Bunde, ebenfalls vierjährig, aber dressurbetont, stellte Josef Kathmann vor. Der Licotus-Sohn aus der Elite-Stute Neaquida gezogen, ist sehr bewegungsstark. Sein Vater Licotus war bis zur Drei-Sterne-Dressurprüfung erfolgreich.

 

Weitere Artikel

Jaqueline - 
10. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Jaqueline - 
09. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
07. Dezember 2018
ca. 1 Minuten