Zucht

Classico und Cardin sind Spitze

Der Cornet Obolensky-Sohn Classico hat beim 14-tägigen Veranlagungstest der Hengste in Neustadt/Dosse beste Noten erzielt. Classico TN (Cornet Obolensky x Burggraaf),… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.04.2018 1 min lesen
Symbolbild Springen. (Foto: Stefan Lafrentz)

Der Cornet Obolensky-Sohn Classico hat beim 14-tägigen Veranlagungstest der Hengste in Neustadt/Dosse beste Noten erzielt. Classico TN (Cornet Obolensky x Burggraaf), der in Frankreich gezogen und in Westfalen zugelassen ist, erhielt von den Richtern für seine Springveranlagung die Wertnote 9,5 und beendete die Prüfung mit der höchsten springbetonten Endnote von 9,15. Der Hengst, der von Stefan Holtwiesche (Gescher) vorgestellt wurde, hatte in den Niederlanden Aufmerksamkeit erregt, als er dort bei der Körung nicht akzeptiert wurde.

Der Holsteiner Cardin (Casall x Cassini I) aus der Zucht von Reimer Detlef Hennings beendete den Test als Prüfungsbester mit einer gewichteten Endnote von 8,43. Er erzielte eine springbetonte Endnote von 9,08, darüber hinaus aber auch eine dressurbetonte Endnote von 7,79. Cardin wurde vom Zuchthof Rene Tebbel (Emsbüren) für den Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes angemeldet.

Insgesamt wurden in Neustadt/Dosse 35 vorgestellt, 30 Hengste konnten den Test bestehen.

Hier geht es zur vollständigen Ergebnisliste

Quelle: FN Press