Zucht

Cero I ist tot

Noch vor einem Monat berichtete die Hengststation Maas J. Hell, dass sie sich über das baldige Eintreffen eines hochkarätigen Neuzugangs… Artikel lesen

Larissa Lienig
23. 05 1 min lesen
Cero I mit Francois jr. Mathy in Spanien. Der 17 Jährige Hengst verstarb. (Foto: Herve Bonnaud)

Noch vor einem Monat berichtete die Hengststation Maas J. Hell, dass sie sich über das baldige Eintreffen eines hochkarätigen Neuzugangs freute. Der 17-jährige Holsteiner Cero I sollte das Angebot der Station verfeinern. (Hier der Bericht.) Am Freitag traf der Calido I-Sohn aus einer Come On-Mutter aus England in Deutschland ein. Er sollte Boxnachbar seines Vaters werden. Am Montag jedoch brach er zusammen, sagt Andrea Konschak von der Hengststation Maas J. Hell gegenüber St. Georg. Zur Zeit wird in der Tierärztlichen Hochschule Hannover versucht, die Todesursache herauszufinden.

Quelle: St.Georg

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky

Business