Zucht

Canto zieht in die Normandie zu Denis Brohier

Der Holsteiner Hengst Canto (Canturo x Limbus) zieht zu seinem Vater in die Normandie nach Tamerville zu Denis Brohier, wo… Artikel lesen

Larissa Lienig
21.02.2018 1 min lesen

Der Holsteiner Hengst Canto (Canturo x Limbus) zieht zu seinem Vater in die Normandie nach Tamerville zu Denis Brohier, wo er in der kommenden Saison im Katalog Bois Margot geführt werden wird. Dort steht er Box an Box mit Conte Bellini und L’Arc de Triomphe.

Der Champion der Holsteiner Körung 2004 begann eine vielversprechende Springkarriere unter Janne Frederike Meyer-Zimmerman. Einige seiner Nachkommen sind ebenfalls im großen Sport unterwegs. Die zwölfjährige Canto-Tochter Cuarta, zum Beispiel, war Finalistin bei den Europameisterschaften in Aachen. Der zehnjährgie Wallach Casper entwickelt sich unter Bertram Allen und konnte in 2018 bereist zwei erste Plätze auf CSI2* Niveau in Vejer de la Frontera feiern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Quelle: studforlife.com