Zucht

Aktualisierte Zuchtverbands-Ordnung online

Warendorf (fn-press). Die aktualisierte Zuchtverbands-Ordnung (ZVO) ist online. Unter www.pferd-aktuell.de/zvo sind sämtliche im Rahmen der FN-Tagungen gefassten Beschlüsse des Beirats Zucht in… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
08.06.2017 2 min lesen

Warendorf (fn-press). Die aktualisierte Zuchtverbands-Ordnung (ZVO) ist online. Unter www.pferd-aktuell.de/zvo sind sämtliche im Rahmen der FN-Tagungen gefassten Beschlüsse des Beirats Zucht in einer ZIP-Datei zusammengefasst.

Die Neuerungen der ZVO betreffen u.a. die Hengstleistungsprüfung bei den Reitpferden. Danach genügt eine Teilnahme in den Finals der DKB-Bundeschampionate oder bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde oder eine Rangierung in der ersten Hälfte des Finales bei der Weltmeisterschaft der Jungen Vielseitigkeitspferde als Leistungsnachweis aus. Bei einigen Ponyrassen können auch die Stuten die Anerkennung einer Leistungsprüfung auf einem zusätzlichen Weg erhalten, nämlich durch überdurchschnittliche Eigen- und Vererbungsleistungen. Bisher war dies nur für Hengste möglich. Weitere Ergänzungen und Änderungen der ZVO betreffen die Ponys, Kleinpferde und sonstigen Rassen, insbesondere in den Zuchtprogrammen der Ponyrassen Fjordpferd, Haflinger, Islandpferd, New Forest Pony, Welsh Pony sowie einiger Gangpferderassen. Neu aufgenommen wurde das Zuchtprogramm der Freiberger. Außerdem wurde rasseübergreifend das Freispringen von Fohlen als „nicht akzeptabel und daher verboten“ in der ZVO verankert.

Die ZVO dient der Förderung der Pferdezucht durch Koordination der züchterischen Arbeit der anerkannten Zuchtverbände, die Mitglieder der FN sind. In der ZVO sind als Rahmenrichtlinien einheitliche Mindestanforderungen für die Ausgestaltung der Zuchtprogramme, für die Unterteilung und Führung der Zuchtbücher, für die Ausstellung der Pferdepässe einschließlich Zuchtbescheinigungen und für die Sicherung der Identität aller in den Zuchtbüchern eingetragenen Pferde festgelegt. Ebenso wird die Durchführung von Leistungsprüfungen, Körungen, Zuchtwertschätzung und Zuchtbucheintragungen beschrieben. Hinzu kommen Informationen zu EU-Bestimmungen sowie nationalen Gesetzen und Verordnungen, die die Pferdezucht betreffen. Insgesamt werden derzeit für 48 Rassen die Bestimmungen in der ZVO geregelt.

Quelle: fn-press