3 Hengste der VDL-Stud wechseln ihren Standort

von Jaqueline
25. Januar 2018
25. 01
ca. 1 Minuten

Das niederländische Gestüt VDL Stud hat angekündigt, dass zwei VDL-Hengste in der kommenden Decksaison in Deutschland sein werden. Einer davon ist Bubalu VDL, mit dem Jur Vrieling viele Erfolge erzielte. Der Baloubet du Rouet-Sohn geht zu Sven und Lothar Völz. Der zweite Hengst ist Quasimodo van de Molendreef, der Vater von Hello Sanctos. Quasimodo kommt zu Martin Determann auf die Hengststation Kathmann.
Bubalu VDL konnte in seiner Sportkarriere unter anderem zum Teamgold bei den Weltreiterspielen in Caen beitragen, ebenso hatte er Anteil an der Silbermannschaftsmedaille bei den Olympischen Spielen in London und dem Sieg im Nationenpreisfinale 2014.

Ein dritter VDL-Hengst hat ebenfalls die Stationen gewechselt. Der siebenjährige Brantzau VDL (Baloubet x Carthago x Koriander), der bei Sven und Lothar Völz stand, hat vor kurzem seine Box bei Jur Vrieling bezogen. Unter Vrieling hat er bereits seine ersten Turnier-Starts in Drachten und Opglabbeek absolviert.

Quelle: horses.nl

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
16. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
10. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Jaqueline - 
09. Dezember 2018
ca. 1 Minuten