Aktuelles, Fahren

WM Zweispänner: Alle 27 deutschen Pferde sind fit – Dennis Schneiders macht den Auftakt in der Dressur

Kronenberg/NED (fn-press). Nach der EM der Vierspänner ist vor der WM der Zweispänner. Im Fahrsport folgt zur Zeit ein Championat… Artikel lesen

Martina Brueske
09.09.2021 2 min lesen
Logo Zeispänner Limburg

Kronenberg/NED (fn-press). Nach der EM der Vierspänner ist vor der WM der Zweispänner. Im Fahrsport folgt zur Zeit ein Championat auf das nächste. Mit der Dressurprüfung beginnen heute die Weltmeisterschaften der Zweispänner in Kronenberg in den Niederlanden.

In Kronenberg ist eine Rekord-Teilnehmerzahl von 100 Zweispännern aus 21 Nationen am Start. Für Deutschland fahren neun Zweispänner. Davon starten drei Fahrer*innen für die deutsche Mannschaft. Das sind Anna Sandmann (Lähden), die am vergangenen Wochenende noch bei der EM der Vierspänner in Budapest war und dort als Einzelfahrerin Platz 14 belegt hatte. Zum deutschen Team gehört außerdem Sandro Koalick aus Drebkau, amtierender Vize-Weltmeister der Zweispänner. Er gehörte schon vor zwei Jahren bei der WM auf seiner Heim-Anlage in Drebkau zum erfolgreichen deutschen Team, das damals Bronze gewann. Dritter Teamfahrer ist Marco Freund aus Dreieich, Sohn von Fahrsport-Legende Michael Freund. Als Einzelfahrer bei der WM dabei sind Max Berlage (Schüttorf), Arndt Lörcher (Wolfenbüttel), Torsten Koalick (Drebkau), Dennis Schneiders (Petershagen), Carola Slater-Diener (Stadtroda) und Sebastian Warneck (Rangsdorf).

Alle 27 deutschen Pferde haben die Verfassungsprüfung erfolgreich gemeistert. Erster deutscher Starter im Dressurviereck ist heute Dennis Schneiders. Ihm gelang ein guter Auftakt mit 63,83 Strafpunkten und setzte sich nach den ersten vier Zweispännern vorläufig an die Spitze. Um 13.20 Uhr ist mit Marco Freund der erste deutsche Mannschaftsfahrer im Viereck. Am Nachmittag startet um 16.10 Uhr noch Arndt Lörcher, der 2019 zum erfolgreichen Bronze-Team gehörte, dieses Mal aber als Einzelfahrer startet.

Sechs der neun Fahrer starten erst am Freitag. Die beiden Teamfahrer*innen Anna Sandmann um 9.20 Uhr als erste deutsche Starterin und Sandro Koalick um 16.20 Uhr als letzter deutscher Starter. Dann folgen ziemlich direkt aufeinander Max Berlage (11.20 Uhr), Torsten Koalick (11.30), Sebastian Warneck (13.30) und Carola Slater-Diener (14.30). Es gibt also viel zu tun für den ehemaligen Bundestrainer der Ein- und Zweispänner Eckardt Meyer, der bei der WM die Zweispännerfahrer betreut. Er unterstützt damit Cheftrainer Karl-Heinz Geiger, der sich schon mit den Pony-Fahrern im Trainingslager befindet. Denn die WM der Pony-Fahrer steht vom 15. bis 19. September auch noch bevor.