Aktuelles, Fahren

WM Ponyfahrer: Rene Jeurink gewinnt Zweispänner-Dressur – Deutsches Ponyteam auf Platz vier der WM-Mannschaftswertung

Le Pin au Haras/FRA (fn-press). Bei den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer sind nun auch die Zweispänner ins Championat gestartet. Einen super… Artikel lesen

Martina Brueske
17.09.2021 1 min lesen
Logo Haras national du Pin

Le Pin au Haras/FRA (fn-press). Bei den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer sind nun auch die Zweispänner ins Championat gestartet. Einen super Auftakt erwischte Rene Jeurink, der sich gegen die internationale Zweispänner-Konkurrenz behauptete und bei seiner ersten WM die Dressurprüfung gewann. Das deutsche Team liegt vorläufig auf Rang vier, allerdings müssen die Pony-Vierspänner noch starten, erst dann ist die erste von drei Teilprüfungen beendet.

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaft in diesem Jahr wurde Rene Jeurink Vize-Meister und Bundestrainer Karl-Heinz Geiger bezeichnete ihn als „Newcomer“. Begeistert war der Bundestrainer schon damals von Jeurinks Ponys: „René hat tolle Ponys von hoher Qualität.“ Das bewiesen sie jetzt auch bei der Weltmeisterschaft. Mit 47,31 Strafpunkten war es das beste Dressurergebnis der insgesamt 31 internationalen Pony-Zweispänner. Zugleich lieferte er damit auch ein gutes Ergebnis für die Mannschaft.

Zweite deutsche Mannschaftsfahrerin ist Nea-Renee Bonneß (Beelitz). Auch für sie ist es die erste Weltmeisterschaft. Sie belegte Platz 15 in der Dressur (57,50), hinter dem deutschen Einzelfahrer Dieter Baackmann aus Emsdetten (Platz 14/54,71) und vor dem anderen deutschen Einzelfahrer Carl Holzum aus Steinfeld (Platz 16/58,04).

Heute starten noch 20 Pony-Vierspänner mit ihrer Dressurprüfung in die WM. Am Start sind Niels Kneifel (Wunstorf) und Steffen Brauchle (Lauchheim) für die deutsche Mannschaft und als Einzelfahrer Jaqueline Walter (Petershagen).