Aktuelles, Fahren

WM Ponyfahrer: Deutsches Team nach Dressur auf Platz drei – Vierspännerfahrer Steffen Brauchle fährt in Le Pin du Haras auf Platz zwei

Le Pin du Haras/FRA (fn-press). Nach Abschluss der Dressurprüfung liegt das deutsche Team bei den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer im französischen… Artikel lesen

Martina Brueske
17.09.2021 1 min lesen
Logo Haras national du Pin

Le Pin du Haras/FRA (fn-press). Nach Abschluss der Dressurprüfung liegt das deutsche Team bei den Weltmeisterschaften der Ponyfahrer im französischen Le Pin du Haras mit 154,06 Punkten auf dem dritten Platz hinter den Niederländern mit 153,03 Punkten und den führenden Schweizern (150,81 Punkte).

Nachdem die Ein- und Zweispänner ihre Dressurprüfungen am Mittwoch und Donnerstag abgeschlossen hatten, präsentierten sich am dritten Tag der Pony-Weltmeisterschaften im Fahren die Vierspänner. Hier konnte sich der amtierende Weltmeister Steffen Brauchle (Lauchheim) mit 48,58 Punkten an zweiter Stelle platzieren. Sein Mannschaftskamerad Niels Kneifel ((Wunstorf) beendete die Dressurprüfung mit 51,11 Punkten auf dem sechsten Platz. Als Einzelfahrerin nahm Jacqueline Walter (Minden) teil. Sie fuhr mit 54,40 Punkten auf den 18. Rang.

Für die WM-Teamwertung zählen aus jeder Anspannungsart je zwei Ergebnisse. Neben den beiden Vierspännern gehören aus deutscher Sicht auch die Einspännerfahrer Niels Grundmann (Fredenbeck) und Sandra Schäfer (Münster) sowie bei den Zweispännern Rene Jeurink (Hoogstede) und Nea-Renee Bonneß (Beelitz). FN/C.Meyer zu Hartum