Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Mehr Reitsport, Morgenpost, Western

Was heute wichtig ist (19.08.2019)

Moin liebe Horsewebber, wieder ist eine Woche rum und spannende Turniere gehen zu Ende. Doch wir fangen die neue Woche… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.08.2019 2 min lesen
Grunsven, Anky van (NED), Whizashiningwalla BB Aachen – Europameisterschaften 2015 Reining Qualifikation © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Moin liebe Horsewebber,

wieder ist eine Woche rum und spannende Turniere gehen zu Ende. Doch wir fangen die neue Woche natürlich wieder mit einem neuen Thema an. Wir widmen uns in dieser Woche den Spezialreitweisen. In der Ausbildung Pferdewirt mit der Fachrichtung Spezialreitweisen geht es grundlegend um das Reiten von Pferden in einer Spezialreitweise (Gangreiten und Westernreiten), Grunderziehung und -ausbildung von Pferden in einer Spezialreitweise und die Arbeit mit Reitern und Reiterinnen in einer Spezialreitweise.

Veranstaltung des Tages:

19.-25.08. Rotterdam/NED CH-EU-S/-D
Europameisterschaften Springen und Dressur
ZeitplanErgebnisseLivestream (€)FEI TV (€)
TV-Zeiten: ONE 23.08. 15:00 • ARD 25.08. ca. 15:20
Stream: sportschau.de 22.08. 18:00 + 24.08. 16:30


TV-Tipp des Tages:

19.08.2019 | 08:00 Uhr | Arte
Zwei im Wilden Westen: Im Sattel nach New Mexico

Information des Tages:

Die besonderen Gangarten sind nicht bei allen Rassen anzutreffen. Meist sind diese Gangarten genetisch festgelegt. Ein Erlernen des Passgangs ist zwar für viele Pferde möglich, aber solche mit der genetischen Anlage dazu tun sich sehr viel leichter dabei. Ein Pferd hat maximal fünf Gangarten.
Hier sind zwei besondere Gangarten beim Westernreiten:

Walk

Der Walk ist die Gangart des Tennessee Walking Horse. Sie ähnelt dem Tölt. Im Gegensatz zu diesem sind beim Walk allerdings immer drei Hufe am Boden, was höhere Gangsicherheit ergibt. Der Walk ist ein Viertakt mit Kopfnicken und Zähneklicken.

Jog

Im Westernreiten nennt man einen sehr langsamen, mit kurzen Schritten ohne Schwebephase ausgeübten, ausdauernd zu reitenden Trab den Jog. Dieser ist im praktischen Westernreiten besonders wichtig, da er optimal dem Tempo einer getriebenen Rinderherde entspricht.

Heute auf keinen Fall vergessen:

Den Montag sollten wir in einem ruhigen Schritt durchlaufen

 

Eure Jackie von Horseweb

 

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson