Morgenpost, Western

Moin liebe Horsewebber, die Weltreiterspiele sind wohl immer das Erlebnis für alle Zuschauer und die größte Ehre für teilnehmende Reitsportler…. Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
05.07.2019 2 min lesen
SCHOELLER Robin (GER), Wimpy Kaweah Tryon – FEI World Equestrian Games™ 2018 Reining Teamwertung und 1.Einzelqualifikation 12. September 2018 © www.sportfotos-lafrentz.de/Dirk Caremans

Moin liebe Horsewebber,
die Weltreiterspiele sind wohl immer das Erlebnis für alle Zuschauer und die größte Ehre für teilnehmende Reitsportler. Die World Equestrian Games, die durch die FEI ausgetragen wird, finden seit 1990 statt. Die ersten Pferdesportarten waren Dressurreiten, Springreiten, Vielseitigkeitsreiten, Distanzreiten, Voltigieren und Fahren. Doch seit 2002 zählt das Reining (die Western-Dressur) als die siebte Disziplin.
Grund genug uns einmal das vergangene Olympia-Team im Reining anzuschauen:

Der Beirat Reining des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hatte die fünf Reiner benannt, die bei den Weltreiterspielen vom 11. bis 23. September 2018 in Tryon dabei waren.
Grischa Ludwig mit der 9-jährigen Stute Ruf Lil Diamond, Robin Schöller mit dem 8-jährigen Wallach Wimpy Kaweah, Julia Schumacher mit ihrem 9 Jahre alten Hengst Coeurs Little Tyke, Markus Süchting mit dem 12 Jahre alten Hengst Spotlight Charly und Maria Till mit ihrem 10 Jahre alten Hengst ARC Captain.
Der Bundestrainer war Nico Hörmann und der Equipechef Andre Wellmann.

ZSCHAU Andre (Chef d´Equipe), LUDWIG Grischa (GER), SCHÖLLER Robin (GER), SÜCHTING Markus (GER), TILL Maria (GER), SCHUMACHER Julia (GER), HÖRMANN Nico (Bundestrainer)
Tryon – FEI World Equestrian Games™ 2018
Reining Teamwertung und 1.Einzelqualifikation
10. September 2018
© www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

 

Veranstaltung des Tages:

03.-07.07. Knokke/BEL CSI3*
Zeitplan • Ergebnisse • Livestream

TV-Tipp des Tages:

05.07.2019 | 20:15 Uhr | SWR
Expedition in die Heimat: Rund um die Burg Eltz (u.a. mobile Tierarztpraxis für Pferde)

 

Information des Tages:

Als bester Deutscher schloss Grischa Ludwig das Einzelfinale ab. Mit seiner achtjährigen Paint-Horse-Stute Ruf Lil Diamond erreichte er einen Weltklasse-Score von 222,5 und damit Rang acht. „Grundsätzlich muss man mit diesem Ergebnis zufrieden sein. Das ist eine hohe Punktzahl. Es hätte besser sein können. Aber das ist jammern auf hohem Niveau“, sagte Ludwig. Neben Ludwig starteten zwei weitere Deutsche im Einzelfinale. Markus Süchting und sein elfjähriger American-Quarter-Horse-Hengst Spotlight Charly erreichten einen Score von 220 und damit Rang 16. Julia Schumacher und ihr achtjähriger Hengst Coeurs Little Tyke, ebenfalls American Quarter Horse, belegten mit 203 Punkten Rang 22.

Heute auf keinen Fall vergessen:

Das Wochenende planen!

 

Eure Jackie von Horseweb

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.