Western

Siege für Elias Ernst, Oliver Stein und Michelle Maibaum Mooslargue/FRA (fn-press). Die deutschen Reiner haben die beiden internationalen Prüfungen (CRI)… Artikel lesen

Marike Weber
31.05.2019 2 min lesen
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Siege für Elias Ernst, Oliver Stein und Michelle Maibaum

Mooslargue/FRA (fn-press). Die deutschen Reiner haben die beiden internationalen Prüfungen (CRI) in Mooslargue in Frankreich dominiert. Einmal siegte Elias Ernst, am nächsten Tag Oliver Stein und auch bei den Jungen Reitern gewannen deutsche Reiner.

„Das war schon ein sehr hohes Niveau unserer deutschen Reiter hier, die Qualität der Ritte war in allen Altersklassen sehr gut, so dass es bis zur letzten Sekunde spannend war“, berichtete Bundestrainer Nico Hörmann. Im ersten CRI siegte Elias Ernst mit USS N Dunit und einem Score von 75 vor der Belgieren Cira Baeck Gunstep (73,5) und Gina Maria Schumacher mit Shine N Whiz (73).
„Nicht alle Reiter sind einen Tag später auch noch im zweiten CRI gestartet. Wer schon am Vortag eine super Leistung gezeigt hatte, musste nach Rücksprache mit mir nicht unbedingt noch mal starten“, erklärte Nico Hörmann. Da siegte dann Oliver Stein mit Brand New Trash ebenfalls mit einem Score von 75. Der zweite Platz ging punktgleich an Markus Süchting mit Spotlight Charly und den Schweizer Daniel Schmutz mit Slj Smart Doc, beide mit einem Score von 73.

Michelle Maibaum auf Platz 1 bei den Jungen Reitern
Bei den Jungen Reiter dominierte wie schon beim CRI in Kreuth wieder Michelle Maibaum ihre Altersklasse. Mit Big Gangster Cash (73,5) gewann sie und mit ihrem Hengst Star Sailor Whiz (71,5) belegte sie Platz drei. Die 21-Jährige war bereits dreimal Deutsche Meisterin bei den Junioren und 2018 Deutsche Meisterin bei den Jungen Reitern. Platz zwei ging ebenfalls nach Deutschland – nämlich an Franziska Engel mit KD Whizoffthefuture (72,5). Im zweiten CRI der Jungen Reiter einen Tag später gingen die Plätze eins bis drei an deutsche Reiner. Platz eins an Merrit Neben mit Tin Whizin (72,5), Platz zwei an Maria Arlt mit Cutting Whizpride und Platz drei an Franziska Engel mit KD Whizoffthefuture.

In der Altersklasse der Junioren war Lenya Lambeng beste Deutsche. Sie belegte mit SH Topsail Badger und einem Score von 70 Platz drei. Beim zweiten CRI konnte sie noch einen Platz gut machen und belegte mit SH Topsail Badger Platz zwei (70,5) gemeinsam Leann Stein und Litn Up Conquistador.

Europameisterschaften 2019 in der Schweiz
Die CRI in Frankreich waren zugleich Sichtung für die Europameisterschaften. Wie vor zwei Jahren treffen sich vom 9. bis 13. Juli die besten Reiner wieder in Givrins in der Schweiz auf der CS-Ranch, der Anlage von Corinna Schumacher. Parallel dazu finden wieder die Jugend-Weltmeisterschaften Reining statt. Für alle deutschen Reiner, die sich Hoffnungen auf die Teilnahme an der EM oder die Jugend-WM in Givrins machen, war das Oster-Turnier in Kreuth die Hauptsichtung. Eine weitere Sichtung findet noch am 7. Juni in Wiener Neustadt in Österreich statt. „Wir werden drei richtig gute Mannschaft für die EM zusammen bekommen, wir haben eine große Dichte an guten Reitern und Pferden, das habe ich im Jahr nach den Weltreiterspielen, das früher oft eher schwach besetzt war, nicht erwartet“, freute sich der Bundestrainer.

(Quelle: FN)
Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)