Aktuelles, Springen

Wer, wenn nicht Richard Vogel? In Lanaken belegt er die Plätze eins und zwei bei den Siebenjährigen in einem Feld von 187 Startern

Bei den derzeit stattfindenden Weltmeisterschaften der jungen Springpferde, ausgetragen im belgischen Lanaken, gibt es ein Luxusproblem. Hier können Freunde des… Artikel lesen

Martina Brueske
23.09.2021 3 min lesen
Richard Vogel in bestechender Form auf den Plätzen eins und zwei Foto- Sportfot

Bei den derzeit stattfindenden Weltmeisterschaften der jungen Springpferde, ausgetragen im belgischen Lanaken, gibt es ein Luxusproblem. Hier können Freunde des Springsports in der Spätsommersonne sitzend, den ganzen Tag die besten jungen Springpferde der Welt anschauen und sich an den Bewegungen der wundervollen Tiere erfreuen.  Die einzige notwendige Entscheidung ist, welcher der drei Turnierplätze ausgesucht wird. Ist es derjenige, auf dem die Fünf-, Sechs- oder Siebenjährigen gezeigt werden? Die Springen finden ganztägig und parallel statt.

Bei Clipmyhorse.tv werden ebenfalls live die drei Prüfungen parallel gezeigt. Hier ist im Vorteil, der drei Monitore zur Verfügung hat….

Erfahrene Besucher pendeln seit 26 Jahren zwischen den Turnierplätzen hin und her. Sie sind zahlreich schon von morgens kurz nach acht Uhr vor Ort, orientieren sich an den Starterlisten und erscheinen punktgenau zu den Auftritten ihrer favorisierten Pferde. Schon von Tag eins an ist dieses Turnier ein Magnet für Pferdeleute aus aller Welt.

Diese besondere Stimmung unter den Fachleuten und einfachen Pferdefreunden macht das von Judy Ann Melchior und ihrem Team organisierte Turnier auf dem Gelände des Gestüts Zangersheide so einmalig. 438 Reiter aus 36 Nationen, die vor Tagen zum Teil noch beim CHIO in Aachen die ganz schweren Parcours absolviert haben, freuen sich jetzt, den selbst ausgebildeten Nachwuchs zu präsentieren und zu schauen, welches Potential in den Youngstern steckt. Erfahrene Hengste dürfen beim Wettbewerb „FEI Zangersheide Sires of the World“ an den Start, hier wird zum Beispiel das Aushängeschild des Gestüts, Dominator 2000 Z, ebenso wie 51 Mitbewerber zu sehen sein.

Das Turnier ist ein Marktplatz für Scouts, Händler und Züchter. Freuen können sich alle Besucher und Kaufinteressierten auch auf die Zangersheide Quality Auction, bei der am Freitag, 24. September (19.30 Uhr), und am Samstag, 25. September (18.30 Uhr) Fohlen mit allerbestem Stammbaum verkauft werden. Die Gebote können live oder online abgegeben werden. Auf diese Gesamtheit des Turnierprogramms verweisen die Veranstalter gerne und mit Stolz.

Die ersten Qualifikationen für die Fünf-, Sechs-, und siebenjährigen Pferde sind entschieden:

Wer, wenn nicht Richard Vogel? Das ist inzwischen eine rhetorische Frage. Der 24 Jahre alte Springreiter aus Dagobertshausen gewann beim CHIO in Aachen zum dritten Mal in Folge das Finale in Deutschlands U25 Springpokal. Im Interview sagte er noch, er bereite sich derzeit auf die Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken vor. Das hat offenbar prima geklappt! Denn bei den siebenjährigen Springpferden belegte er in einem Feld von 187 Starter die Plätze eins und zwei!Was für eine Leistung mit der Stute Looping Luna (0/27.87) von Lord Fauntleroy x Calido und dem Hengst Junior Kannan (0/28.14) von Kannan x Diamant de Semilly.

260 Starter wollten in der ersten Qualifikation für die sechsjährigen ihre Nachwuchsspringer zeigen. Am besten gelang dies dem Iren Max O´Reilly Hyland mit BP Limitless (0/27.04), vor dem Franzosen Jonathan Chabrol auf Fancy de Kergane  (0/ 27.32) und der Belgierin Virginie Thonon auf Parequita v.h. (0/27.33).

Das Schöne in Lanaken ist, dass alle fünf Jahre alten Pferde, die im übertragenen Sinn ja noch fast Kleinkinder sind, bei einem fehlerfreien Ritt den ersten Platz belegen. Denn auch die Geschwindigkeit spielt noch keine Rolle. Wer in der vorgegebenen Zeit bleibt, hat seine Aufgabe gut gemacht. So herrschte ein Gedränge unter den Siegern, denn es waren 122, die natürlich nicht alle zur Siegerehrung eingeritten wurden. Diese Aufregung erspart man den Kleinen noch bis zum nächsten Jahr. 230 Pferde waren insgesamt in dieser Prüfung am Start.

Alle Infos unter: www. lanaken.zangersheide.com/de/home