Wäldershausen öffnet die Türen

von Jaqueline Weidlich
18. November 2013
18.11.2013
ca. 3 Minuten

Nach dem Weggang von Lars Nieberg auf das Gestüt Berl in Münster war es ruhig geworden um die idyllisch gelegene Anlage nahe Marburg.

Wäldershausen war die Wiege für hochkarätigen Springsport und Lars Nieberg der über 2 Jahrzehnte in Wäldershausen mit seiner Mäzenin Katharina Gellert-Herr Erfolge über Erfolge verbuchen konnte, fand bei Hendrik Snoek eine Herausforderung, der er nicht widerstehen konnte.

Mit Axel Abhau und seiner Frau Eva, hat das Gut Wäldershausen eine echte Pferdefamilie gefunden die von der Zucht bis zum Springen in den höchsten Klassen mehr als Zuhause sind. Um den vielen Kunden, Freunden und Interessierten, die  im Laufe der letzten 22 Jahren mit Axel Abhau in Verbindung standen die neue Wirkungsstätte einmal hautnah präsentieren zu können, veranstaltet die Axel Abhau Sportpferde GmbH am 28. Oktober 2013 einen Tag der offenen Tür.

Mehr als 400 Besucher drängten sich in der festlich geschmückten Halle und wurden gleich zu Anfang mit dem schönsten Bild willkommen geheißen, das die Arbeit mit Pferden bedeutet.

Zuchtstuten mit ihren Fohlen bei Fuß, begeisterten alle Besucher und sollten schon zu Anfang zeigen, dass Gut Wäldershausen sich um alle Belange, von der Zucht, über die ersten Schritte unter dem Sattel  bis zum Turniersport in der Klasse S gekümmert wird.

Das Axel Abhau viele Freunde hat, die ihm jetzt bei seinem Start in Wäldershausen  unterstützend zur Seite stehen zeigt, dass sich neben Hugo Simon , Alois Pohlmann-Schweckhorst und die ehemaligen Pächter des Gutes Lars und Gitta Nieberg einfanden und die Vorführungen tatkräftig unterstützen.

Top Reiter und Nationenpreis Gewinner  Jörg Oppermann und Chefbereiter Michael Most, der seit vielen Jahren mit und für die Abhau Sportpferde GmbH bin in die höchsten Klassen erfolgreich arbeitet, schwangen sich in den Sattel und zeigten in verschiedenen Situationen die echte Kunst des Parcourspringens. Unter der Moderation von Alois Pohlmann- Schweckhorst der selbst internationale hocherfolgreich im Springsport war, kommentierte die Ritte der beiden mit verschiedenen Pferden und zeigte die Vielfalt dieser Disziplin auf. Für die Dressurreiter war Philipp Hess aus Bettenrode anwesend, der seit langen Kooperationspartner von Abhau ist und mit den Dressurpferden einige Lektionen zeigte und diese direkt kommentierte.

Das neue Konzept von  Axel Abhau umfasst neben dem Training auch echte Novitäten. So werden durch die Bereiterin und Childrens Trainerin Brooke Oljenik (Toronto)  Reitsunden in Englisch angeboten. Michael Most der als Kadertrainer weitreichende Erfahrung bei den Junioren und Jungen Reiter hat, wird ebenso wie Heino Möller als Ausbilder zur Verfügung stehen. Christin Abhau die schon in jungen Jahren ihrem Vater Axel viele Schleifen mit nach Hause gebracht hat engagiert sich neben ihrem Studium im Marketing und der Kundenbetreuung und natürlich ist ihre Mutter Eva auch Ansprechpartner für Kunden und Reiter auf der Anlage.

Die nun regelmäßig angebotenen Lehrgänge – mit Unterstellmöglichkeiten für Gastpferde wird auch durch Lehrgänge des Ponykaders unter der Leitung von Andreas Wendenburg aus Bad Homburg komplettiert.

In einer sehr emotionalen Rede erinnerte Katharina Gellert- Herr als Inhaberin des Gutes Wäldereshausen an die traditionsreiche Geschichte des 1690 errichteten Gutshofes, das viele Jahre die Trakkener Zucht des Landes maßgeblich beeinflusste und von ihr 1989 übernommen und zu dem ausgebaut wurde, wie es heute noch Bestand hat. Frau Gellert-Her betonte wie sehr sie es nun nach dem Weggang der Familie Nieberg begrüßt, dass nun wieder richtig viel los ist auf  ihrem Gestüt und wie sehr, nicht nur sie sich freut, mit Axel Abhau , seiner Familie und den Reitern  Menschen und Pferde wieder gemeinsam arbeiten zu sehen.

IMG_0084

Bild: Axel Abhau Katarina Gellert- Herr Lars und Gitta Nieberg

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
18. November 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
18. November 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
18. November 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
18. November 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
18. November 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
18. November 2018
ca. 1 Minuten