Aktuelles, Zucht

Vorstand Zucht empfiehlt konsequente Medikationskontrollen – Idee eines gemeinsamen Sanktionskataloges wird positiv aufgenommen

Warendorf (fn-press). Die in den letzten Wochen und Monaten gehäuft aufgetretenen Verstöße gegen Medikations- und Dopingregeln im Rahmen von Körveranstaltungen… Artikel lesen

Martina Brueske
11.02.2022 1 min lesen
Medikationskontrollen

Warendorf (fn-press). Die in den letzten Wochen und Monaten gehäuft aufgetretenen Verstöße gegen Medikations- und Dopingregeln im Rahmen von Körveranstaltungen waren auch Thema im Vorstand Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Der Vorstand begrüßte den Vorstoß einiger Zuchtverbände, einen verbandsübergreifenden und einheitlich strikten Sanktionskatalog auf den Weg bringen zu wollen, wie dies schon seit Längerem von der FN empfohlen wird.

Den Zuchtverbänden hat der Vorstand Zucht weiter empfohlen, eine konsequente Beprobung der Hengste auf den Körungen selbst sowie stichprobenartig bei den Hengstvorauswahlen und in der Vorbereitungsphase vorzunehmen. Seitens der FN-Geschäftsstelle wurde angeboten, die Erfahrung und Expertise aus dem Turniersport in den Erarbeitungsprozess eines verbandsübergreifenden Regelwerkes einzubringen. Mit der Rechtsordnung und dem Anti-Doping-und Medikationsregelwerk (ADMR) der Leistungsprüfungsordnung (LPO) steht ein akzeptierter und bewährter Bestandteil des Turniersportes zur Verfügung, der darüber hinaus die Zustimmung von Politik und Verwaltung auf Bund-Länder-Ebene findet.