Aktuelles, Zucht

Von Dominator Z über Taloubet Z und Codex One Z bis zu Comilfo Plus Z – Die Hengsttage in Zangersheide bringen den Puls der Züchter auf Trab

Von Dominator Z über Taloubet Z und Codex One Z bis zu Comilfo Plus ZDie Hengsttage in Zangersheide bringen den… Artikel lesen

Martina Brueske
17.02.2020 3 min lesen
Cabrio Z – Das Eine-Million-Dollar- Grand Prix-Pferd Foto- Zangersheide

Von Dominator Z über Taloubet Z und Codex One Z bis zu Comilfo Plus ZDie Hengsttage in Zangersheide bringen den Puls der Züchter auf Trab  Diese Veranstaltung sollten sich die Freunde der modernen und erfolgreichen Pferdezucht nicht entgehen lassen: von 21. bis 23. Februar lädt das Gestüt Zangersheide im belgischen Lanaken zum alljährlichen Auftakt der Zuchtsaison und präsentiert die ganze Palette der Pferdezucht mit der Frühjahrshengstkörung, der neuen Auslese der Vererber und zwei Tagen der offenen Tür. Das besondere Highlight für Züchter ist dabei, dass die neugekörten Hengste sofort zum Deckeinsatz des Jahres 2020 zugelassen sind.

Das dreitägige Programm hat sich seit Jahren bewährt und wird von den Züchtern, die eng gedrängt in der Halle sitzen und den Ausführungen des Moderators und der Chefin des Gestüts Zangersheide  Judy-Ann Melchior lauschen, immer sehr gut angenommen.

Am Freitag werden die dreijährigen Anwärter einer Exterieurkörung unterzogen, am Samstagmorgen werden sie im Freispringen ihr Talent unter Beweis stellen. Die vierjährigen Hengste zeigen sich entweder ebenso im Freispringen oder in einem Standardparcours unter dem Reiter. Am Sonntag folgt eine zweite Besichtigung, die fünfjährigen und älteren Hengste springen einen Parcours.

Am Samstag und Sonntag haben die früheren und die aktiven Stars des Springsports ihren Auftritt. Diese Hengste, die alle stolz ein „Z“ als Namenszusatz tragen, bringen den Puls von Pferdekennern  auf Trab, denn sie verkörpern Talent, Vermögen, Leistungsbereitschaft und Erfolg in allerhöchstem Maße.  Es gibt ein Wiedersehen mit dem Nationenpreisgewinner Catoki Z, der unter Philipp Weishaupt seine größten Erfolge feierte.

Dann treten die Aushängeschilder aus Zangersheide, Taloubet Z und Codex One Z auf. Beide sind eng mit ihrem Reiter Christian Ahlmann verbunden. Mit Taloubet Z feierte er unzählige Siege, darunter die Bronze-Medaille bei den Olympischen Spielen in Rio; mit Codex One Z startete er erfolgreich in Weltcups, Europameisterschaften, bei den Weltreiterspielen und bei den Olympischen Spielen, holte  sich eine Vielzahl an Siegen in Großen Preisen, darunter den Großen Preis von Aachen 2014.

Ebenso an der Hand gezeigt werden die großartigen Vererber Aganix du Seigneur Z, Asca Z, Comilfo Plus Z, L’Arc de Triomphe Z und Aktion Pur Z, der mit Judy-Ann Melchior seine größten Erfolge feierte und in einer ganzen LGCT-Saison jeden Grand Prix fehlerfrei sprang.

Unter dem Sattel zeigen die neuen Stars der „Z“-Zucht ihre Kraft und Schönheit. Der Topstar, der die Pferdefans aus aller Welt live und in den sozialen Medien zum Schmelzen bringt, ist natürlich Dominator Z. Der zehnjährige großrahmige Rappe hat erst vor Wochen in Leipzig mit Christian Ahlmann im Weltcupspringen den zweiten Platz belegt. Der ganze Stolz des Gestüts, und auch Olivier Philippaerts Lieblingspferd, mit dem er den „eine Million Dollar GP“ in Spruce Meadows 2012 gewonnen hat, ist Cabrio Z. Der Schimmel darf natürlich bei der Schau nicht fehlen. Und was wäre eine Publikumsveranstaltung ohne Levisto Z, dem weißen Hengst und Traum eines jeden reitenden Mädchens? Mit 23 Jahren ist er noch immer ein Bild von einem Pferd! Neu im Kreise der Deckhengste ist Epleaser Z, der Nationenpreissieger von Aachen. Colorit Z, Seriensieger unter Christian Ahlmann und David Will, bringt Farbe in die Halle. Dieser auffällige Schimmel ist anhand seines enormen Vermögens interessant für französische, belgische und niederländische Stuten. Unter dem Sattel schließt Kassander van ‘t Roosakker Z den Reigen ab.

Im Parcours zeigen sich Caesar Z, Classic Orange Z, Columbus Z, D’Aganix Z, Dourkhan Hero Z, Kazan Z und Querido Z unter dem Reiter.

Wer nach der Präsentation dieser Superpferde einen Diskussionsbedarf mit den Verantwortlichen hat und sich nach einer Erfrischung sehnt, ist willkommen bei einem geselligen Zusammensein mit Züchterkollegen. Bei den Tagen der offenen Tür ist es an der Zeit, Erfahrungen auszutauschen, Erkenntnisse zu sammeln, um anstehende Entscheidungen für die Zucht abzuwägen.

Alle Detail-Informationen zu den Hengsten unter: www.stallions.zangersheide.com/nl/hengsten

Themen in diesem Artikel